Kräuterfilet

Rezept für ein feines Kräuterfilet mit einem cremigen Gorgonzoladip. Schnell und einfach zubereitet macht dieses Rezept Fleischliebhaber glücklich.

Kräuterfilet

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 8 Portionen

1.250 g Rinderfilet, gut abgehangen, gereift
20 g Butter
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
130 ml Cognac, Weinbrand
1 Bund Petersilie, glatt
4 zw Estragon
1 Stk Frischhaltefolie, groß

Zutaten Für den Dip

1 Stk Minigurke
80 g Gorgonzola, Blauschimmelkäse
125 g Saure Sahne
1 Stk Knoblauchzehe
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
3 EL Schnittlauchröllchen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst den Backofen auf 220 °C (Umluft 200 °C) vorheizen. Das Rinderfilet waschen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und parieren. Es sollten keine Silberhäutchen und Sehnen mehr vorhanden sein. Das Filet rundherum kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben.
  2. In einer ofenfesten Pfanne oder einem Bräter die Butter bei mittlerer Hitze zerlassen und das Filet darin rundherum kräftig anbraten. Pfanne oder Bräter vom Herd nehmen und den Cognac angießen. Das Filet in den Ofen schieben und ohne Deckel ca. 20 Minuten garen. Dabei immer wieder mit dem Bratensatz beschöpfen. Nach Ende der Garzeit aus dem Ofen nehmen und zugedeckt abkühlen lassen.
  3. Die Kräuter waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und hacken. Ein paar Petersilienblätter zur Seite legen. Das abgekühlte Filet auf ein großes Stück Frischhaltefolie setzen, mit den Kräutern bestreuen und darin wälzen. Es soll rundherum mit Kräutern bedeckt sein. Das Filet in die Folie wickeln und bis zu 2 Stunden bei Raumtemperatur ruhen lassen.
  4. Für den Gorgonzoladip die Gurke schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Käse grob würfeln und mit der sauren Sahne verrühren. Die Knoblauchzehe schälen, fein reiben und zum zum Dip geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Gurkenwürfel unterheben und mit Schnittlauch bestreuen.
  5. Das Kräuterfilet aus der Folie wickeln, in dünne Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten. Mit den restlichen Petersilienblättern garnieren und den Dip dazu reichen.

Tipps zum Rezept

Rinderfilet macht das Kräuterfilet natürlich besonders fein, aber ein großes Schweinefilet kann ebenfalls dazu verarbeitet werden. Dazu schmecken knusprig gebratene Kartoffelspalten sehr gut, aber auch ein frisches Ciabatta.

Ein Bratenthermometer bringt Sicherheit. Einfach in die dickste Stelle des Filets stecken. Das Fleisch ist bei einer Kerntemperatur von 55°C noch rosa, bei 60°C gut medium.

Ähnliche Rezepte

Tatar vom Bio-Rind

Tatar vom Bio-Rind

Für dieses Vorspeisen-Rezept wird vom fettarmen Filetstück das hochwertige Fleisch verwendet. Für Tatar vom Bio-Rind nur das Beste.

Gedünstetes Rindfleisch

Gedünstetes Rindfleisch

Wie Gedünstetes Rindfleisch besonders zart und weich werden, verrät dieses Rezept. Das Gericht sollten Sie ausprobieren.

Chili con Carne mexikanisch

Chili con Carne mexikanisch

Chili con Carne mexikanisch schmeckt wie aus den Töpfen von Mexiko. Probieren Sie das Rezept aus und lassen sie sich überzeugen.

Saftiger Bierbraten

Saftiger Bierbraten

Das Bier verleiht diesem saftigen Bierbraten sein unverkennbares Aroma. Mit nur wenigen Schritten ist eine tolle Mahlzeit zubereitet.

Rinderzunge mit Rotweinsauce

Rinderzunge mit Rotweinsauce

Dieses Rezept für Rinderzunge mit Rotweinsauce ist eine echte Delikatesse. So gelingt die Zubereitung der Innerei.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte