Linzerkuchen

Der Linzerkuchen ist ein traditionelles Gebäck aus Österreich. Nach diesem Rezept wird er mit Konfitüre gebacken und ist ein wahrer Gaumenschmaus.

Linzerkuchen

Bewertung: Ø 4,2 (414 Stimmen)

Zutaten für 24 Portionen

500 g Mehl
340 g Mandeln, gemahlen
400 g Butter, weich
320 g Puderzucker
1 TL Zitronenschale
2 TL Zimt
6 Stk Eiweiße, Gr. M
300 g Johannisbeerkonfitüre
1 Pk Backpulver
2 EL Puderzucker, gesiebt, zum Bestreuen
6 Stk Eigelbe, Gr. M
1 Prise Gewürznelken, gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 200 °C (180 °C Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Dann das Eiweiß in eine Schüssel geben und zu steifem Eischnee aufschlagen.
  3. Anschließend die weiche Butter, den Zucker und das Eigelb in eine separate Schüssel geben und mit den Quirlen einer Küchenmaschine sehr schaumig rühren.
  4. Nun die Mandeln, das Mehl, die Zitronenschale, Gewürznelke und Zimt hinzufügen und unter die übrigen Zutaten rühren. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben.
  5. Jetzt etwa 2/3 des Teigs auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und glatt streichen. Darauf die Johannisbeerkonfitüre geben und ebenfalls verstreichen.
  6. Dann den restlichen Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und ein Gitter mit großzügigem Abstand aufspritzen.
  7. Das Blech auf die mittlere Schiene des heißen Backofens schieben und den Linzerkuchen ca. 30 Minuten backen.
  8. Danach herausnehmen, vollständig auskühlen lassen und vor dem Aufschneiden mit Puderzucker übersieben.

Tipps zum Rezept

Anders als bei der Original Linzer Torte aus Mürbeteig wird dieser Linzerkuchen aus Rührteig hergestellt. Das geht schnell und einfach und der Kuchen muss nach dem Backen nicht noch 2-3 Tage ruhen und durchziehen.

Klassisch wird der Kuchen mit roter Johannisbeerkonfitüre bestrichen, aber auch Himbeerkonfitüre wird häufig verwendet. Übrigens sorgt ein wenig Kirschwasser (1 EL) im Teig dafür, dass der Kuchen schön saftig wird. Essen Kinder mit, funktioniert das auch mit 1 EL Sahne.

Die Konfitüre gegebenenfalls leicht erwärmen und glatt rühren. Dann in großen Klecksen auf dem Teig verteilen und mit dem Löffelrücken verstreichen.

Den Kuchen nach dem Auskühlen in Stücke schneiden und mit halbsteif aufgeschlagener Sahne servieren.

Ähnliche Rezepte

Bananenkuchen mit Quark

Bananenkuchen mit Quark

Dieses Rezept für einen Bananenkuchen überzeugt mit einem fluffigen Teigboden, süßen Bananen und einer Quark-Puddingcreme, getoppt von Schokolade.

Rotweinschnitten

Rotweinschnitten

Schokolade, Rotwein und Zimt machen die Rotweinschnitten zu einem besonderen Genuss. Wie schön, dass das Rezept dafür ganz einfach ist.

Bienenstich

Bienenstich

Feiner Hefeteig, eine köstliche Creme und eine karamellisierte Mandelschicht machen den Bienenstich rundum köstlich. Hier das Rezept dafür.

Bananenschnitte

Bananenschnitte

Vanillepudding und Schokolade machen dieses Rezept für himmlische Bananenschnitten unvergleichlich gut.

Luisenkuchen

Luisenkuchen

Der Luisenkuchen vom Blech ist eine Köstlichkeit und er bleibt lange frisch, falls er nicht gleich gegessen wird. Hier ist das genaue Rezept dafür.

Puddingschnitten

Puddingschnitten

Nicht nur optisch sehen diese Puddingschnitten toll aus, auch geschmacklich können sie überzeugen. Hier das Rezept für Puddingschnitten vom Blech.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte