Sacherschnitten

Saftige Sacherschnitten vom Blech sind im Nu zubereitet und schmecken unglaublich gut. Eine tolle Alternative zur bekannten Sachertorte.

Sacherschnitten

Bewertung: Ø 4,6 (1.587 Stimmen)

Zutaten für 24 Portionen

Zutaten für den Teig

200 g Zartbitter-Kuvertüre
200 g Butter, weich
8 Stk Eigelb
200 g Zucker
1 Prise Salz
8 Stk Eiweiß
1 TL Backpulver
1 EL Backkakao
200 g Mehl, glatt

Zutaten zum Verzieren

500 g Zartbitter-Kuvertüre
5 EL Aprikosenkonfitüre
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Die Kuvertüre für den Teig grob zerkleinern und im Wasserbad schmelzen.
  3. Währenddessen die Butter mit 100 Gramm Zucker und dem Salz in einer großen Rührschüssel schaumig rühren. Anschließend die Eigelbe nach und nach einrühren. Zuletzt die flüssige Kuvertüre hinzufügen und alles gut vermengen.
  4. Nun das Eiweiß mit dem restlichen Zucker sehr steif aufschlagen und den Eischnee vorsichtig unter die Eiermasse heben.
  5. Zum Schluss das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver vermengen und mit einem Kochlöffel kurz unter den Teig rühren.
  6. Nun den Teig auf das vorbereitete Backblech geben, gleichmäßig glatt streichen und im vorgeheizten Ofen für ca. 20 Minuten backen. Danach aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  7. Als Nächstes die Konfitüre in einer Schüssel glatt rühren und den Kuchen damit bestreichen. Die Kuvertüre grob zerteilen, im Wasserbad schmelzen und kurz abkühlen lassen. Bei Bedarf etwas Öl hinzufügen und den Kuchen damit überziehen.
  8. Die Sacherschnitten für ca. 30 Minuten kalt, aber nicht in den Kühlschrank stellen, bis die Kuvertüre fest geworden ist. Dann erst in Quadrate schneiden und servieren.

Tipps zum Rezept

Für einen cremigen Teig die Butter und die Eier etwa 3 Stunden vorher aus der Kühlung nehmen.

Sirup macht den Kuchen supersaftig. Dafür 1 EL Aprikosenkonfitüre, 100 ml Wasser, 2 EL Zucker und 2 cl Rum aufkochen und den Kuchen damit tränken. Anschließend die restliche Konfitüre duch ein Sieb passieren und den Kuchen damit bestreichen.

Damit die Glasur schön glatt wird, den Kuchen nach dem Auftragen der Kuvertüre für 1 Minute in den warmen Backofen stellen.

Sacherschnitten ist nicht luftig. Wie bei der Sachertorte auch, muss der Teig kompakt, aber fluffig sein. Daher schon am Vortag backen, damit er gut durchziehen kann.

Ähnliche Rezepte

Bananenkuchen mit Quark

Bananenkuchen mit Quark

Dieses Rezept für einen Bananenkuchen überzeugt mit einem fluffigen Teigboden, süßen Bananen und einer Quark-Puddingcreme, getoppt von Schokolade.

Rotweinschnitten

Rotweinschnitten

Schokolade, Rotwein und Zimt machen die Rotweinschnitten zu einem besonderen Genuss. Wie schön, dass das Rezept dafür ganz einfach ist.

Bienenstich

Bienenstich

Feiner Hefeteig, eine köstliche Creme und eine karamellisierte Mandelschicht machen den Bienenstich rundum köstlich. Hier das Rezept dafür.

Bananenschnitte

Bananenschnitte

Vanillepudding und Schokolade machen dieses Rezept für himmlische Bananenschnitten unvergleichlich gut.

Luisenkuchen

Luisenkuchen

Der Luisenkuchen vom Blech ist eine Köstlichkeit und er bleibt lange frisch, falls er nicht gleich gegessen wird. Hier ist das genaue Rezept dafür.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte