Bienenstich mit Puddingfüllung

Der Bienenstich mit Puddingfüllung ist locker und seine Mitte besonders cremig. Das Rezept toppt ihn mit einer goldbraunen Mandelschicht - so lecker!

Bienenstich mit Puddingfüllung

Bewertung: Ø 4,4 (2.439 Stimmen)

Zutaten für 20 Portionen

1 Pk Backpulver
6 Stk Eier
750 g Mehl
250 ml Sahne
5 Pk Vanillezucker
300 g Zucker

Zutaten für den Mandelbelag

300 g Butter, weich
8 EL Honig
600 g Mandelsplitter
1 Stk Vanilleschote
200 ml Sahne
300 g Zucker

Zutaten für die Füllung

1 l Milch
2 Pk Vanillepuddingpulver
150 g Butter
4 EL Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Für den Kuchenteig und den Mandelbelag
  1. Zuerst den Ofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen und das Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Dann die Sahne, den Zucker, den Vanillezucker sowie die Eier in einer Schüssel mindestens 5 Minuten lang schaumig rühren. Dann vorsichtig das Mehl sowie das Backpulver unterheben.
  3. Den Teig auf dem Backblech verteilen, glatt streichen und anschließend für etwa 20-25 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
  4. Währenddessen die Vanilleschote der Länge nach halbieren, mit dem Messerrücken vorsichtig das Mark herauskratzen.
  5. Nun das Vanillemark mit der Butter, dem Honig, dem Zucker und der Sahne verrühren. Anschließend vorsichtig die Mandelblättchen unterheben und die Masse auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen.
  6. Den Kuchen für weitere 25 Minuten auf mittlerer Schiene zu Ende backen, dann aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.
Für die Füllung:
  1. Zuerst das Puddingpulver mit 3 Esslöffeln Milch und dem Zucker gut verrühren. Die restliche Milch in einem Topf zum Kochen bringen und nach Packungsanleitung den Pudding kochen.
  2. Nun unter den noch heißen Pudding die Butter einrühren, dann den Pudding abkühlen lassen.
  3. Den Kuchen einmal waagrecht halbieren und den Deckel in 6 bis 8 gleichgroße Stücke (je nach Wunschgröße) vorschneiden.
  4. Die Puddingmasse auf dem Teigboden verteilen, die Deckel wieder daraufsetzen und den Bienenstich mit Puddingfüllung bis zum Servieren kühl stellen.

Tipps zum Rezept

Bevor der Kuchen in zwei Böden geteilt wird, muss er vollständig ausgekühlt sein, damit er nicht bricht.

Den Kuchen anschließend (mit dem Backpapier nach oben) auf ein Kuchengitter stürzen. Das Backpapier ganz leicht mit Wasser bestreichen, kurz einwirken lassen und vorsichtig abziehen.

Es verlangt Übung, den Kuchen mit einem langen Tortenmesser zu teilen. Einfacher ist es, rundherum Zahnstocher in gleicher Höhe hineinzustecken, darauf einen langen Zwirnfaden oder Zahnseide um den Kuchen zu und vorn über Kreuz zu legen. Dann vorsichtig, aber zügig durch den Kuchen ziehen.

Eine weitere Alternative wäre, den Teig zu teilen und nacheinander auf zwei Backblechen zu backen.

Ähnliche Rezepte

Bananenkuchen mit Quark

Bananenkuchen mit Quark

Dieses Rezept für einen Bananenkuchen überzeugt mit einem fluffigen Teigboden, süßen Bananen und einer Quark-Puddingcreme, getoppt von Schokolade.

Rotweinschnitten

Rotweinschnitten

Schokolade, Rotwein und Zimt machen die Rotweinschnitten zu einem besonderen Genuss. Wie schön, dass das Rezept dafür ganz einfach ist.

Bienenstich

Bienenstich

Feiner Hefeteig, eine köstliche Creme und eine karamellisierte Mandelschicht machen den Bienenstich rundum köstlich. Hier das Rezept dafür.

Bananenschnitte

Bananenschnitte

Vanillepudding und Schokolade machen dieses Rezept für himmlische Bananenschnitten unvergleichlich gut.

Luisenkuchen

Luisenkuchen

Der Luisenkuchen vom Blech ist eine Köstlichkeit und er bleibt lange frisch, falls er nicht gleich gegessen wird. Hier ist das genaue Rezept dafür.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte