Madeleines

Madeleines, die kleinen Kuchen aus Sandteig, sind Klassiker der französischen Küche. Natürlich gibt es auch hier viele unterschiedliche Rezepte.

Madeleines

Bewertung: Ø 4,5 (38 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Ei (Größe L)
45 g Zucker
1 TL Honig
40 g Mehl
20 g gemahlene Mandeln (Mandelmehl)
0.5 TL Backpulver
1 EL Zitronensaft
1 TL Zitronenzesten
1 Prise Salz
40 g Butter
1 EL Butter, für die Form
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den Teig, die Butter bei niedriger Temperatur schmelzen und dann abkühlen lassen. Inzwischen das Ei mit dem Honig und dem Zucker schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und mit der Prise Salz dazu geben.
  2. Als Nächstes den Zitronensaft, die Zesten und die Mandeln untermischen. Ganz zum Schluss kommt noch die geschmolzene und abgekühlte Butter zu dem Teig.
  3. Der Teig muss nun für rund 30 Minuten im Kühlschrank rasten.
  4. In der Zwischenzeit die Madeleines-Backformen gut mit Butter ausstreichen und den Backofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen.
  5. Anschließend wird der Teig nach dem Rasten noch einmal kurz aufgeschlagen und dann in die Madeleines-Backform gefüllt - die Formen nur zu 2/3 füllen.
  6. In den Backofen schieben und die Temperatur auf 180 Grad Umluft zurückschalten. Ungefähr 10-12 Minuten backen. Die Madeleines sind fertig, wenn der Rand leicht braun wird.
  7. Die Backform aus dem Backofen nehmen, die Madeleines aber noch fünf bis acht Minuten in den Formen abkühlen lassen. Sie lösen sich leichter und bekommen einen schönen Glanz.

Tipps zum Rezept

Die Madeleines können auch je nach Geschmack mit Zimt, Rosenwasser, Vanille, Minze usw. aromatisiert werden.

Nicht original aber auch sehr gut sind gefüllte Madeleines. Dafür gibt man die Hälfte des Teiges in die Backform, ein Stückchen Marzipan darauf und schließt dann mit Teig ab.

Madeleines werden mit Zucker bestreut oder auch mit Schokolade glasiert gegessen. Am besten schmecken Madeleines lauwarm, sie halten aber auch bei Aufbewahrung in einer Dose.

Ähnliche Rezepte

Baba au rhum

Baba au rhum

Baba au rhum ist eine süße Köstlichkeit aus Frankreich. Der saftige Kuchen wird zunächst aus Hefeteig gebacken und danach mit einem Sirup getränkt.

Financier

Financier

Die Financier-Form ähnelt jener eines Goldbarren, worauf der Name von diesem französischen Teegebäck mit Mandeln zurückzuführen ist.

French Toast mit Nutella

French Toast mit Nutella

Dieses leckere Sonntags-Frühstück ist zum Niederknien. Altbackenes Weißbrot wird mit diesem Rezept zum köstlichen French Toast mit Nutella.

Elsässer Wurstsalat

Elsässer Wurstsalat

Im Sommer geht nichts über einen pikanten und erfrischenden Elsässer Wurstsalat. Ein einfaches Rezept, aber mit einem großartigen Ergebnis.

Französisches Baguette

Französisches Baguette

Das französische Baguette gehört zu den berühmtesten Brotsorten weltweit. Mit wenigen Zutaten lässt es sich auch zuhause leicht nachbacken.

User Kommentare

MissMelea

Hier fehlt die Mengenangabe zur Butter......
könnte das jemand ergänzen? Ohne diese Angabe ist eine Bewertung mE sinnlos.

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Hallo MissMelea! Vielen Dank für deinen Kommentar. Das Rezept wurde nun überarbeitet. Gutes Gelingen!

Auf Kommentar antworten

Ähnliche Rezepte