Nudeln mit Hühnerleber

Dieses Rezept für Nudeln mit Hühnerleber, Austernpilzen und Tomaten ist einfach zuzubereiten, schmeckt aber viel aufwändiger, als es ist.

Nudeln mit Hühnerleber

Bewertung: Ø 4,3 (76 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

350 g Nudeln (Spaghetti, Bandnudeln)
150 g Schinken, roh
1 Stk Zwiebel
200 g Austernpilze
220 g Hühnerleber
4 Stk Tomaten
60 ml Hühnerbrühe
80 g Butter
2 EL Olivenöl
1 EL Mehl

Zutaten an Kräutern und Gewürzen

1 EL Salz, für das Kochwasser
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
2 EL Petersilie, kraus, fein gehackt
5 Stk Salbeiblätter
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Hühnerleber-Ragout:

  1. Für die Nudeln mit Hühnerleber zuerst die Hühnerleber in einer Schüssel mit kaltem Wasser wässern. Danach kalt abspülen, mit Küchenpapier gründlich trocken tupfen und die Sehnen und Röhren entfernen. Die Leber in etwa 3 cm große Stücke schneiden und leicht bemehlen.
  2. Als Nächstes die Austernpilze putzen, aber nicht waschen. Die festen Stiele entfernen und größere Exemplare in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Dann den Schinken in schmale Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Anschließend die Tomaten waschen, blanchieren und kalt abschrecken.
  4. Die leicht abgekühlten Tomaten häuten, den Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch klein schneiden. Die Salbeiblätter waschen und trocken tupfen.
  5. Die Hälfte der Butter in einer Pfanne zerlassen und die Leberstücke darin von allen Seiten gut anbraten. Danach herausnehmen und warm stellen.
  6. Im Bratensatz die Schinkenstreifen und Zwiebelstücke glasig anschwitzen. Dann die Tomaten untermischen, die Hühnerbrühe hinzufügen und etwas einkochen lassen.

Zubereitung Nudeln mit Hühnerleber:

  1. Reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Nudeln darin etwa 8-11 Minuten - oder nach Packungsanleitung - al dente garen.
  2. Währenddessen das Öl in einer separaten Pfanne erhitzen und die Pilze darin kurz scharf anbraten. Die Pilze zu den übrigen Zutaten geben, alles mit Salz und Pfeffer würzen und die Hühnerleber unterheben.
  3. Die Salbeiblätter fein schneiden und unter die Sauce rühren. Im Anschluss daran die Nudeln in ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.
  4. Zum Schluss die Nudeln mit dem Hühnerleber-Ragout vermischen, mit der Petersilie bestreuen und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Hühnerleber findet nicht so viel Beachtung, dabei ist sie lecker und äußerst gesund. Besonders hervorzuheben ist ihr Gehalt an den Vitaminen A, C, E und vor allem B12 sowie Folsäure.

Die Leber beim Schlachter oder regionalen Erzeugern in Bio-Qualität kaufen. Für den Fall, dass die auf der Leber sitzende Gallenblase nicht sorgfältig entfernt wurde, wird die Leber gewässert. Schließlich soll sie delikat und nicht bitter schmecken.

Austernpilze stecken voller Vitalstoffe wie Vitamine der B-Gruppe sowie Vitamin C und D. Außerdem enthalten sie Folsäure, alle essenziellen Aminosäuren und ihr hoher Proteingehalt macht sie besonders für Vegetarier und Veganer interessant.

Ähnliche Rezepte

Leberpastete

Leberpastete

Ein Rezept aus Großmutters Kochbuch ist die feine Leberpastete. Passt zur Brotzeit, als Vorspeise oder auf das Partybuffet.

Flambierte Kalbsnieren

Flambierte Kalbsnieren

Die flambierten Kalbsnieren werden bei diesem Rezept mit einer Sauce zubereitet und schmecken einfach unglaublich lecker.

Omas Kalbsleber

Omas Kalbsleber

Omas Kalbsleber mit Speck und Zwiebel ist sehr deftig und pikant. Ein einfaches Rezept aus der Kategorie Hausmannskost.

Großmutters Leberaufstrich

Großmutters Leberaufstrich

In der kalten Jahreszeit gab es immer Großmutters Leberaufstrich. Das Rezept passt sehr gut für eine Brotzeit.

Schweineleber in Rotwein

Schweineleber in Rotwein

Die sächsische Küche ist bekannt für Innereien. Hier das delikate Rezept Schweineleber in Rotwein zum Nachkochen.

Leber-Speck-Auflauf

Leber-Speck-Auflauf

Die so zubereitete Leber schmeckt einfach köstlich und bringt einen neuen Geschmack auf den Tisch. Ein tolles Rezept für Leber-Speck-Auflauf.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte