Omelette soufflé

Mit dem Rezept für Omelette soufflé gelingt eine einfache, aber dennoch raffinierte Süßspeise, die zartschmelzend auf der Zunge zergeht.

Omelette soufflé

Bewertung: Ø 4,6 (210 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

3 Stk Eier, Gr. L
25 g Puderzucker
30 g Butter
1 Prise Salz
0.5 Prise Pfeffer, weiß, frisch gemahlen
10 Tr Zitronensaft, frisch gepresst
2 TL Puderzucker, zum Bestreuen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Eier sauber trennen und das Eigelb in eine Rührschüssel geben.
  2. Den Puderzucker mit einem Hauch Pfeffer zum Eigelb geben und alles mit den Schneebesen einer Küchenmaschine sehr schaumig rühren.
  3. Danach das Eiweiß mit etwas Salz in einem Rührbecher zu einem steifen Eischnee aufschlagen und mit einem Teigschaber nach und nach vorsichtig unter die Eigelb-Masse ziehen.
  4. Nun die Butter auf zwei kleine Pfannen verteilen und bei mittlerer Hitze zerlassen. Sobald sie goldgelb geschmolzen ist, jeweils die Hälfte der Omelettemasse hineingeben.
  5. Die Masse kurz backen, die Omelettes mit einem Pfannenwender vom Pfannenrand vorsichtig lockern und bei mittlerer Hitze backen, bis die Unterseite goldgelb ist.
  6. Das ist der Moment, um die Pfanne mit einem Deckel zu schleßen, damit auch die Oberfläche des Omelettes etwas anziehen kann.
  7. Zuletzt etwas Zitronensaft darüberträufeln und die Omelettes mit Hilfe eines Pfannenwenders zu Halbmonden zusammenklappen.
  8. Das Omelette soufflé auf vorgewärmten Tellern anrichten und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Sorgfalt ist der Garant für ein perfektes Omelette soufflé. Die Eier müssen sehr sauber getrennt und das Eiweiß in einem fettfreien Rührbecher mit einer großzügigen Prise Salz so steif aufgeschlagen werden, dass die Eischnee-Spitzen beim Hochheben nicht zusammenfallen.

Das Unterheben des Eischnees muss anschließend behutsam erfolgen, damit die zuvor eingeschlagenen Luftbläschen dabei nicht zerstört werden. Sie sind für das flauschige Ergebnis ausschlaggebend.

Damit die Omelette-Oberfläche nur so gerade eben anzieht, kommt der Deckel auf die Pfanne. Sie darf aber nicht stocken wie beim Rührei, sondern soll noch ein klein wenig flüssig sein, aber nur ein bisschen.

Liebhaber herzhafter Eierspeisen werden sich über Käse im Omelette freuen. Dafür einen Lieblingskäse (50 g) frisch reiben und - eventuell mit ein paar frischen Kräutern - unter die Omelettemasse heben, sobald der Eischnee eingearbeitet ist.

Ähnliche Rezepte

Senfeier ohne Mehlschwitze

Senfeier ohne Mehlschwitze

Senfeier ohne Mehlschwitze schmecken leicht und lecker. Die feine Sauce aus Naturjoghurt und Frischkäse könnte ein Rezept-Favorit werden.

Perfektes Rührei

Perfektes Rührei

Wer sich ein perfektes Rührei gönnen möchte, bereitet es nach diesem Rezept zu und wird feststellen, dass es wirklich etwas Besonderes ist.

Russische Eier

Russische Eier

Russische Eier gehören sicher zu den Fingerfood-Pionieren und auch wenn das Rezept so einfach ist, so schmecken sie immer wieder großartig.

Rühreier mit gekochtem Schinken

Rühreier mit gekochtem Schinken

Die Rühreier mit gekochtem Schinken sind das ideale Rezept für ein üppiges Frühstück oder ein schnelles Abendbrot, das leicht ist und sättigt!

Bauerneierspeise

Bauerneierspeise

Eine gute Abwechslung zur normalen Eierspeis bietet dieses Rezept der Bauerneierspeis. Ein tolles Rezept der günstigen Küche.

Rühreier mit Sprossen

Rühreier mit Sprossen

Ob in der Pfanne oder im Wok - ein einfaches Rezept, im Handumdrehen gemacht, ist Rühreier mit Sprossen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel