Polnischer Krauttopf

Das Rezept für den polnischen Krauttopf ist einfach nachzukochen, benötigt aber etwas Zeit. Dieser deftige Eintopf schmeckt sehr lecker.

Polnischer Krauttopf

Bewertung: Ø 4,5 (6 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 kg Weißkohl
1 Dose Sauerkraut, á 850 g
1 kg Schweinenacken, ohne Knochen
300 g Schweinebauch, geräuchert
2 Stk Zwiebeln, groß
120 g Tomatenmark
2 Stk Lorbeerblätter
5 Stk Wacholderbeere, angedrückt
1 TL Paprikapulver, edelsüß
0.5 TL Paprikapulver, scharf
1 Msp Chiliflocken
1 TL Salz, für das Kochwasser
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, gemahlen
4 EL Pflanzenöl
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 195 °C (Umluft 175 °C) vorheizen.
  2. Dann den Bauchspeck in Würfel und den Schweinenacken in etwa 2 cm große Stücke schneiden. Das Fleisch kräftig mit Salz, Pfeffer, Rosenpaprika und Chiliflocken würzen.
  3. Anschließend die Hälfte des Öls in einem Bräter erhitzen und den Bauchspeck darin etwa 3 Minuten scharf anbraten. Die Fleischwürfel hinzufügen und alles weitere 5 Minuten kräftig braten. Den Bräter danach zugedeckt auf die 2. Schiene von unten im vorgeheizten Backofen setzen und das Fleisch etwa 1 Stunde garen.
  4. Zwischenzeitlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Den Kohlkopf von den äußeren Blättern befreien, kurz abspülen, trocken tupfen und vierteln. Den Strunk herausschneiden, die Blätter in Streifen schneiden und im kochenden Salzwasser etwa 8-10 Minuten garen. Danach in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.
  5. Nun die Zwiebeln abziehen und würfeln. Das restliche Öl in dem Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und das Tomatenmark darin etwa 2 Minuten anschwitzen.
  6. Als nächstes das Sauerkraut und den Weißkohl hinzufügen, das gebratene Fleisch mit dem Speck und dem Bratensaft zum Kraut geben und alles gut miteinander vermengen.
  7. Den Polnischen Krauttopf zugedeckt zurück in den Backofen schieben und 1 weitere Stunde schmoren. Dabei hin und wieder umrühren und eventuell noch etwas Wasser hinzufügen, damit nichts anbrennt.
  8. Den Krauttopf zuletzt mit Paprika, Pfeffer und Salz noch einmal abschmecken, auf vorgewärmten Suppentellern anrichten und servieren.

Tipps zum Rezept

Geben Sie einen Löffel saure Sahne oder Schmand auf jede Bigos-Portion. Das sieht gut aus, schmeckt noch besser und mildert die Schärfe.

Ähnliche Rezepte

Ente auf polnische Art

Ente auf polnische Art

Eine besondere Spezialität ist die Ente auf polnische Art. Nach diesem Rezept kommt sie knusprig und mit einem Bauch voller Äpfel aus dem Ofen.

Piroggi

Piroggi

Dieses Rezept zeigt eine einfache, aber sehr leckere und preiswerte Variante der Piroggi, die mit einer Kartoffel-Quark-Mischung gefüllt werden.

Breslauer Kartoffelsalat

Breslauer Kartoffelsalat

Dieser Breslauer Kartoffelsalat stammt aus Omas Kochbuch. Das Rezept wird auch heute noch hervorgeholt, wenn es ein leckerer Kartoffelsalat sein soll.

Löffelnudeln

Löffelnudeln

Löffelnudeln schmecken wunderbar als süße oder saure Beilage. Ein einfaches Rezept aus der polnischen Alltagsküche.

Perlhuhn nach altpolnischer Art

Perlhuhn nach altpolnischer Art

Ein altes Rezept für ein Perlhuhn nach altpolnischer Art, das nur wenige Zutaten benötigt. Das Ergebnis ist saftiges und aromatisches Fleisch.

Polnischer Gemüsesalat

Polnischer Gemüsesalat

Dieses Rezept ist ein echter Klassiker aus Polens Küche. Leckere Zutaten verleihen dem Polnischen Gemüsesalat seinen herzhaften Geschmack.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte