Röstzwiebeln selbst gemacht

Als Topping zu diversen Speisen sind Röstzwiebeln einfach der Hit – so einfach bereitet man sie zu.

Röstzwiebeln selbst gemacht

Bewertung: Ø 4,5 (19 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

4 Stk Zwiebel, mittelgroß
1 TL Salz
0.5 TL Zucker
2 EL Mehl
1 EL Butter, für die Pfanne
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen bzw. kleine Stücke schneiden.
  2. Danach die Zwiebelstücke zusammen mit Salz und Zucker in eine Schüssel geben, mit einem Deckel verschließen, die Schüssel gut schütteln, sodass sich alles gut vermischt und danach für rund 10 Minuten stehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit eine Pfanne mit Butter erhitzen. Vor dem Braten der Zwiebel, das Mehl in die Schüssel geben, nochmals gut durchschütteln und danach die Zwiebeln in der Pfanne braten, bis sie schön knusprig sind - dabei ständig durchrühren.
  4. Die gerösteten Zwiebeln auf Küchenpapier abtropfen und auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Die Röstzwiebeln kann man über Salate, Suppen, Kartoffelbrei, Burger oder andere Fleischspeisen streuen.

Ähnliche Rezepte

Kartoffel-Sellerie-Rösti

Kartoffel-Sellerie-Rösti

Kartoffel-Sellerie-Rösti kann als komplettes Gericht genossen werden, oder aber als Rezept zur leckeren Fleischbeilage.

Kartoffel-Karotten-Püree

Kartoffel-Karotten-Püree

Dieses tolle Rezept für ein farbenprächtiges Kartoffel-Karotten-Püree ist ein Klassiker, der zu allem passt und zudem schnell zuzubereiten ist.

Croquetas

Croquetas

Spanische Tapas sind Urlaubserinnerungen pur. Croquetas, die spanischen Kroketten, aus einer Bechamelmasse, gehören unbedingt dazu.

Gemüse-Kartoffelpuffer

Gemüse-Kartoffelpuffer

Die Gemüse-Kartoffelpuffer schmecken mit selbstgemachter Knoblauchsauce besonders gut. Hier das gesunde und einfache Rezept.

Knusprige Pommes-Frites

Knusprige Pommes-Frites

Knusprige Pommes-Frites hergestellt aus frischen Kartoffeln schmecken einfach am Besten. Mit diesem Rezept toppen Sie jede Tiefkühl-Fritte.

Zürcher Rösti

Zürcher Rösti

Goldbraun gebraten kommt das Nationalgericht aus der Schweiz daher. Zürcher Rösti ist eine beliebte Beilage zu Fleischgerichten. Hier das Rezept.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte