Sächsischer Zuckerkuchen

Das Rezept für den Sächsischen Zuckerkuchen hat Tradition und benötigt Zeit, damit der Hefeteig schön feinporig und saftig wird.

Sächsischer Zuckerkuchen

Bewertung: Ø 4,7 (22 Stimmen)

Zutaten für 24 Portionen

1 EL Butter, für das Blech

Zutaten für den Vorteig

85 g Weizenmehl, Type 550
50 ml Vollmilch, lauwarm
15 g Hefe, frisch
10 g Zucker

Zutaten für den Hefeteig

175 g Weizenmehl, Type 550
1 Msp Salz
2 Stk Eier
40 ml Vollmilch, lauwarm
30 g Zucker
90 g Butter, in Flöckchen

Zutaten für den Belag

150 g Zucker
150 g Butter
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Vorteig:
  1. Zunächst die Milch für den Vorteig in einem Topf lauwarm erwärmen, dann in einer Schüssel mit dem Mehl, dem Zucker und der zerbröckelten Hefe zu einer glatten Masse verarbeiten.
  2. Die Schüssel danach mit einem sauberen Küchentuch abdecken und den Vorteig an einem warmen Ort etwa 60 Minuten gehen lassen, bis sich sein Volumen verdreifacht hat.
Zubereitung Hefeteig:
  1. Anschließend die restliche Milch lauwarm erwärmen, den Vorteig in eine Rührschüssel geben, das Mehl, das Salz, die Eier sowie die lauwarme Milch hinzufügen.
  2. Nun die Zutaten mit den Knethaken einer Küchenmaschine bei niedrigen Umdrehungen etwa 5 Minuten lang zu einem homogenen Teig verarbeiten.
  3. Jetzt noch die Butterflöckchen sowie den Zucker dazugeben und alles weitere 8 Minuten kneten.
  4. Danach den Teig erneut mit einem Küchentuch abdecken und 45 Minuten gehen lassen.
  5. Im Anschluss daran den Teig noch einmal kräftig durchkneten, wieder abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen.
Zubereitung Sächsischer Zuckerkuchen:
  1. Später ein Backblech mit Butter ausfetten, den Teig daraufgeben und mit den Händen unter leichtem Druck auf dem Blech verteilen.
  2. Für den Belag die Butter in einem Topf bei niedriger Hitze zerlassen und mit dem Zucker auf dem Hefeteig verteilen. Anschließend den Teig ein letztes Mal 30 Minuten gehen lassen.
  3. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  4. Nach Beendigung der Ruhezeit den Sächsischen Zuckerkuchen auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen in etwa 30 Minuten goldbraun backen.
  5. Danach den Kuchen herausnehmen, auskühlen lassen, in Stücke schneiden und genießen.

Tipps zum Rezept

Der Kuchen schmeckt am nächsten Tag immer noch, vielleicht sogar noch etwas besser.

Ähnliche Rezepte

Schneller Nusskuchen

Schneller Nusskuchen

Das Rezept für den schnellen Nusskuchen ist die ideale Lösung, wenn sich die Gäste spontan anmelden. Er ist locker, lecker, glutenfrei und fettarm.

Omas Russischer Zupfkuchen

Omas Russischer Zupfkuchen

Was Oma bäckt, kann einfach nur gut sein. So auch dieses Rezept für einen leckeren russischen Zupfkuchen. Unbedingt ausprobieren und genießen!

Eierlikörkuchen

Eierlikörkuchen

Das Beste an diesem Rezept ist, dass der Eierlikörkuchen mehrere Tage lang saftig bleibt. Der Likör aromatisiert, dominiert den Geschmack aber nicht.

Bananen-Nuss-Kuchen

Bananen-Nuss-Kuchen

Dieses Rezept für einen saftigen Bananen-Nuss-Kuchen ist ganz einfach in der Zubereitung und eignet sich zur Verwertung von überreifen Bananen.

Marmorkuchen mit Öl

Marmorkuchen mit Öl

Dieser leckere, saftige Marmorkuchen mit Öl ist eine tolle Sache und es ist erstaunlich, wie schnell und einfach er nach diesem Rezept gebacken ist.

Saftiger Kakaokuchen

Saftiger Kakaokuchen

Dieser Kakaokuchen ist schnell zubereitet, gelingt einfach und schmeckt himmlisch schokoladig. Dieses Rezept sollte ausprobiert werden.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte