Satè mit Erdnuss-Sauce

Herrliche Satè mit Erdnuss-Sauce schmecken einzigartig und bringen Abwechslung auf den Teller. Das Rezept für Genussmomente.

Satè mit Erdnuss-Sauce

Bewertung: Ø 4,4 (27 Stimmen)
130 Minuten

Zutaten für 4 Portionen

800 g Hähnchenbrustfilet
20 Stk Hozspieße (dünne asiatische aus Bambus)

Zutaten für die Sojasauce

1 Stk Ingwer (ca. 3 cm)
5 EL Sojasauce (dunkel)
5 EL Sojasauce süß (Kecap manis)

Zutaten für die Ernuss-Sauce

1 TL Currypaste (rot)
150 g Erdnüsse (geröstet. gesalzen)
3 EL Erdnussöl
250 ml Kokosmilch
2 EL Palmzucker (oder brauner Zucker)
1 Prise Salz (gute Prise)
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Die Holzspieße für ein paar Minuten in kaltes Wasser legen, so brennen sie hinterher nicht so leicht an. Danach mit ein paar Tropfen Öl einreiben, damit sich das Fleisch nach dem Braten leichter runter löst.
  2. Die Hähnchenbrustfilets längs in 1/2 cm dünne Scheiben aufschneiden und wellenförmig auf die Spieße "auffädeln".
  3. Für die Sojasauce: Aus dem geschälten, feingehackten Ingwer und den Sojasaucen eine Marinade anrühren (geht auch gut im Mini-Cutter), über die Spieße gießen, abdecken und mindestens 1,5 Stunden ziehen lassen, dabei mehrfach wenden.
  4. Für die Erdnuss-Sauce: In der Zwischenzeit für die Sauce die Erdnüsse mit dem Nudelholz in einem Gefrierbeutel fein walzen. Öl in einem Topf erhitzen, Currypaste darin anrösten, mit der Kokosmilch auffüllen, Erdnussmasse sowie den Zucker zugeben und 10 Minuten ganz leise köcheln lassen. Mit Salz abschmecken.
  5. Nach der Zeit die Spieße trockentupfen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Spieße von beiden Seiten hellbraun braten.
  6. Die Spieße mit der Erdnuss-Sauce auf warmen Tellern anrichten.

Tipps zum Rezept

Dazu passt Reis und auch sehr gut ein Gurkensalat süß-sauer angemacht mit Chili und Koriander.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte