Veganer Reissalat

Dieser Vegane Reissalat bereichert die Sammlung der Salat-Rezepte, denn er ist leicht, gesund, schmeckt gut und ist einfach in der Zubereitung.

Reissalat

Bewertung: Ø 4,4 (716 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Paprikaschote, rot
150 g Cashewnüsse
3 Stk Zwiebel, klein
2 Stk Knoblauchzehen
0.5 Bund Petersilie, fein gehackt
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

Zutaten für den Reis

2 Tasse Wasser
1 Prise Salz
1 Tasse Reis

Zutaten für das Dressing

1 Stk Zitrone, nur den Saft
1 Schuss Öl
6 EL Sojasauce
125 ml Wasser
1 TL Salz
1 TL Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Reis gründlich waschen, anschließend in einen Topf geben, mit dem frischem Wasser aufgießen, das Salz hinzufügen und alles zum Kochen bringen.
  2. Nach dem Aufkochen den Reis ca. 20 Minuten bei schwacher Hitze garen und danach zugedeckt quellen und auskühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Paprikaschote waschen, entkernen und würfelig schneiden.
  4. Die Cashewkerne grob hacken. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken.
  5. Für das Dressing das Öl, die Sojasauce, das Wasser und den Zitronensaft in einer großen Schüssel verrühren und mit Salz und Zucker abschmecken.
  6. Nun den ausgekühlten Reis dazugeben, die Paprikawürfel, die Nüsse sowie die Zwiebel- und Knoblauchwürfel hinzufügen und alles mit dem Dressing vermengen.
  7. Vor dem Servieren die gehackte Petersilie unter den veganen Reissalat ziehen, nochmals abschmecken und servieren.

Unsere Videoempfehlung

Tipps zum Rezept

Jasminreis, Naturreis, Wildreis, Brauner und Schwarzer Reis, Langkorn- und Basmati-Reis - sie alle können für diesen Salat verwendet werden. Reis ist sättigend und glutenfrei, aber wirklich gesund sind lediglich Wildreis, Brauner und Schwarzer Reis sowie Basmati-Reis.

Beim Waschen wird die Stärke aus dem Reis entfernt, die nur für klebrigen Reis benötigt wird. Doch für den Salat soll der Reis schön locker sein. Dafür den Reis in eine Schüssel mit kaltem Wasser bedecken, mit den Händen durchmischen, bis das Wasser milchig wird. Diesen Vorgang wiederholen bis das Wasser klar bleibt.

Die Cashewkerne schmecken noch nussiger, wenn sie vor dem Hacken in einer beschichteten Pfanne - ohne Zugabe von Fett - 1-2 Minuten angeröstet werden.

Bei diesem Salat darf es bunt zugehen, denn auch blanchierte Erbsen und Brokkoliröschen, Mais, Kichererbsen und Tomaten bringen beispielsweise Abwechslung hinein.

Ähnliche Rezepte

Radieschensalat

Radieschensalat

Superlecker schmeckt dieser Radieschensalat. Das Geheimnis dieses Rezeptes liegt in der Kombination Radieschen mit Apfel.

Gurkensalat mit Sahne

Gurkensalat mit Sahne

Ein leckerer Gurkensalat mit Sahne schmeckt als Beilage einfach köstlich und ist nach diesem einfachem Rezept schnell und unkompliziert zuzubereiten.

Kohlsalat

Kohlsalat

Dieser gesunde Kohlsalat passt als Beilage perfekt zu vielen Fleischgerichten. Das Geheimnis seines Erfolgs liegt im Rezept für die Marinade.

Karottensalat

Karottensalat

Saftig und knackig, so muss ein Karottensalat schmecken. Dieses Rezept weiß genau, worauf es bei einem leckeren Rohkost-Salat ankommt.

Rotkohlsalat

Rotkohlsalat

Rotkohlsalat ist schnell und einfach in der Zubereitung und köstlich im Geschmack. Hier das gesunde Rezept.

Mediterraner Spinat-Salat

Mediterraner Spinat-Salat

Dieses kreative Rezept für einen Mediterranen Spinat-Salat interpretiert Spinat ganz neu und ist zudem nicht nur lecker, sondern auch gesund.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte