Zuckerreduzierter Spekulatius

Auch zuckerreduzierter Spekulatius schmeckt unglaublich gut. Hier ist das perfekte Plätzchen-Rezept für alle, die sich bewusst ernähren.

Zuckerreduzierter Spekulatius

Bewertung: Ø 4,4 (73 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

150 g Butter, weich
80 g Rohrzucker, brauner Zucker
1 Stk Ei, Gr. M
70 g Mandeln, gemahlen
1 TL Zimt, gemahlen
1 Prise Kardamom, gemahlen
1 Prise Nelkenpulver
1 Stk Bio-Zitrone
300 g Weizenmehl, Type 405
1 TL Backpulver
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Zitrone heiß waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und die Schale fein abreiben.
  2. Dann die Butter und den Zucker in einer Schüssel mit dem Handmixer schaumig rühren. Anschließend das Ei unterrühren und die Buttermasse weiterrühren, bis sie hell-cremig ist.
  3. Nun die gemahlenen Mandeln, den Zitronenabrieb, Zimt, Kardamom und Gewürznelken miteinander vermischen und unter die Buttermasse rühren.
  4. Zuletzt das Mehl mit dem Backpulver vermischen und nur kurz unter die nassen Zutaten rühren.
  5. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  6. Den Backofen rechtzeitig auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  7. Nach Beendigung der Kühlzeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3-5 mm dünn ausrollen und mit einer Spekulatiusrolle Motive in den Teig drücken. Die Motive mit einem Messer ausschneiden, die Rohlinge auf den vorbereiteten Backblechen platzieren und ein Blech kühl stellen, damit die Rohlinge ihre Form behalten.
  8. Nun den zuckerreduzierten Spekulatius im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 10 Minuten backen. Danach aus dem Ofen nehmen, vorsichtig mit dem Backpapier auf ein Backgitter ziehen und auskühlen lassen.
  9. Währenddessen das zweite Blech in den Ofen schieben, die zweite Keksladung ebenfalls etwa 10 Minuten backen und dann auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Das Ausrollen wird erleichtert, wenn der Teig nicht zu einer Kugel, sondern zu einem flachen Ziegel geformt wird, bevor er in den Kühlschrank kommt.

Sollte der Teig bröckelig sein, 1 EL (eventuell 2 EL) Milch dazugeben und den Teig nochmals durchkneten. Ist er zu weich wird, erneut in den Kühlschrank legen. Ist er am Ende immer noch klebrig, 1-2 EL Mehl hinzufügen, durchkneten und danach etwas ruhen lassen.

Zum Trennen der Motive lässt sich auch eine Teigkarte prima einsetzen. Mit ihr kann der Rohling anschließend leicht angehoben und auf das Blech transportiert werden.

Auch Spekulatius ohne typische Form und Muster sind toll. Den Teig in Rechtecke oder Quadrate schneiden oder rund ausstechen. Dann beispielsweise mit dem Boden eines geprägten Trinkglases, einer Gabel, einem senkrecht gehaltenen Schneebesen oder einer hübsch geformten Nudel ein Muster aufdrücken.

Ähnliche Rezepte

Baiser-Schneemänner

Baiser-Schneemänner

Diese lustigen Baiser-Schneemänner sind nicht nur optisch ein echter Hingucker, sondern sie schmecken auch noch richtig gut. Hier istdas Rezept dafür.

Zuckerfreie Spekulatius

Zuckerfreie Spekulatius

Das Rezept für die zuckerfreien Spekulatius lässt sich leicht und geschwind vor- und zubereiten und schmeckt großen und kleinen Plätzchenfreunden.

Schneeflocken

Schneeflocken

Ein weihnachtlicher Duft verbreitet sind beim Backen der Schneeflocken im ganzen Haus. Ein herrliches Rezept mit Zimt.

Mandelhörnchen

Mandelhörnchen

Mit nur wenig Aufwand gelingt mit diesem Rezept für Mandelhörnchen ein tolles Weihnachtsgebäck, das mit Marzipan zubereitet wird.

Einfache Vanillekipferl

Einfache Vanillekipferl

Vanillekipferl kommen bei Groß und Klein gleichermaßen gut an. Mit diesem Rezept gelingt das beliebte Gebäck einfach und schnell.

Nuss-Stangerl

Nuss-Stangerl

Ein Backspaß für Groß und Klein sind diese Nuss-Stangerl. Das leckere Plätzchen-Rezept passt in jede Keksdose.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte