Liegnitzer Bombe

Ein köstliches Dessert für die Weihnachtszeit gelingt mit diesem süßen Rezept für Liegnitzer Bombe.

Liegnitzer Bombe

Bewertung: Ø 4,6 (32 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

250 g Zucker
400 g Honig
130 g Butter
4 Stk Eier
1 EL Zimt, gemahlen
1 EL Nelken, gemahlen
1 EL Rum
50 g Kakaopulver
500 g Weizenmehl
1 Pk Backpulver
125 g Zitronat
125 g Mandeln, gehackt

Zutaten für den Guss

250 g Aprikosenkonfitüre
2 EL Butter
5 EL Kakaopulver
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Honig mit Zucker und Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann die Masse beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.
  2. Mehl, Kakao und Backpulver in einer Schüssel vermengen und Mandeln sowie Zitronat dazugeben.
  3. Anschließend die abgekühlte Honigmasse, die Eier, Rum und Gewürze (Nelken und Zimt) einrühren und mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen und eine Spring- oder Bombenform mit etwas Butter befetten.
  5. Dann den Teig in die vorbereitete Form füllen und im vorgeheizten Backofen für ca. 110 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen.
  6. Für den Guss die Butter zerlassen und das Kakaopulver unterrühren. Die Bomben mit der Konfitüre bestreichen und mit dem Kakao-Butter-Guss übergießen. Liegnitzer Bombe auskühlen lassen und servieren.

Ähnliche Rezepte

Haselnuss-Stangerl

Haselnuss-Stangerl

Ein Backspaß für Kinder sind diese Haselnuss-Stangerl. Das leckere Plätzchen - Rezept passt in jede Keksdose.

Einfache Vanillekipferl

Einfache Vanillekipferl

Vanillekipferl kommen bei Groß und Klein gleichermaßen gut an. Mit diesem Rezept gelingt das beliebte Gebäck einfach und schnell.

Schneeflocken

Schneeflocken

Ein weihnachtlicher Duft verbreitet sind beim Backen der Schneeflocken im ganzen Haus. Ein herrliches Rezept mit Zimt.

Baiser-Schneemänner

Baiser-Schneemänner

Diese tollen Baiser-Schneemänner sind nicht nur optisch ein echter Hingucker, sondern schmecken auch noch richtig gut. Hier das Rezept.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte