Zuckersüße Desserts aus Melone

Melonen sind kalorienarm und die ideale Erfrischung an heißen Sommertagen. Doch nicht nur pur schmecken die Früchte sehr gut, sondern auch zu köstlichen Desserts können diese verarbeitet werden.

Welche Melonensorten gibt es?

Melonen werden in zwei Kategorien eingeteilt:

  • die Wassermelonen
  • die Zuckermelonen

Wesentliches Unterscheidungsmerkmal ist, dass sich bei den Zuckermelonen die Kerne in einer Höhlung in der Mitte, also getrennt vom Fruchtfleisch, befinden. Bei Wassermelonen sitzen die Kerne direkt im Fruchtfleisch.

Wassermelonen

Wassermelonen sind die perfekte Erfrischung an heißen Sommertagen.Wassermelonen sind die perfekte Erfrischung an heißen Sommertagen. (Foto by: Subbotina / Depositphotos)

Die prallen, kugelrunden Früchte mit glatter, grüner Schale haben meist kirschrotes oder rosafarbenes Fruchtfleisch.

Wer beim Kauf den Reifegrad feststellen möchte, kann den Klopftest anwenden. Die Melone ist reif, wenn beim Klopfen auf die Schale ein dunkler Ton erklingt.

Die ganzen Früchte bitte kühl, aber nicht im Kühlschrank aufbewahren. Sonst wird bei manchen Sorten das Fruchtfleisch bitter.

Zuckermelonen

Melonen sind sehr kalorienarm, köstlich und gesund.Melonen sind sehr kalorienarm, köstlich und gesund. (Foto by: fotovincek / Depositphotos)

Honigmelone, Cantaloupe-Melone, Charentais-Melone, Ananasmelone.

Den Reifegrad von Zuckermelonen kann man am aromatischen Geruch und der Schalenkonsistenz erkennen. Die Schale ist am Stielansatz leicht gesprungen und lässt sich etwas eindrücken. Die restliche Schale sollte jedoch fest sein.

Um den Reifegrad festzustellen, empfiehlt sich auch hier der Klopftest.

Rezepte, die großen Anklang finden

Melonen eigenen sich hervorragend für Desserts. Hier ein paar Vorschläge für die leckeren Früchte, mit denen Sie Ihre Familie, Freunde und sich selbst verwöhnen können.

Richtig zubereitet sind Desserts mit Melonen der Renner auf jeder Grillparty.Richtig zubereitet sind Desserts mit Melonen der Renner auf jeder Grillparty. (Foto by: alisafarov / Depositphotos)

Flambierte Melonen mit Pastis

Dazu müssen Sie nur einige Melonenkugeln aus dem Fruchtfleisch mit einem Pariser Löffel ausstechen und etwa vier Minuten in heißem Olivenöl in einer Pfanne schwenken. Den Pastis erwärmen Sie in einer Kasserolle, zünden ihn an und gießen ihn über die Melonenkugeln. Weitere zwei Minuten köcheln lassen und sofort heiß servieren.

Kokos-Rum-Melone

Ein eher exotisches Rezept für Melonen ist, sie in Kokosmilch zu servieren. Dazu kochen Sie das Vanillemark, die Limettenschale, die Kokosmilch und etwas Zucker auf, lassen alles abkühlen. Anschließend geben Sie das gewürfelte Fruchtfleisch einer Cavaillon-Melone und etwas Rum dazu und stellen alles mindestens eine Stunde kühl. Anschließend servieren.

Melonen-Limetten-Kaltschale

Für die heißen Tage bietet sich dieses Dessert förmlich an. Dafür müssen Sie lediglich eine Zuckermelone halbieren, entkernen, einige Kugeln ausstechen und beiseitelegen.

Das restliche Fruchtfleisch herauslösen und pürieren. Auf Wunsch etwas Weißwein und Zucker auf Wunsch zugeben und alles durch ein Haarsieb passieren. Anschließend die Suppe kaltstellen. Eine oder zwei Limetten filetieren und zu den Melonenkugeln geben. Beides in Sektschalen geben, mit Basilikumstreifen garnieren und mit etwas Melonensuppe übergießen. Zum Schluss ein paar Tropfen gutes Olivenöl darüber träufeln und servieren. Voilà, das ist ein Nachtisch der besonderen Art für Ihre Gäste!

Unsere Rezept-Tipps


Bewertung: Ø 3,8 (4 Stimmen)

Das könnte Sie auch interessieren

Frühlingsküche

Frühlingsküche

Die Frühlingsmonate bringen reiche Ernte: Die Saison für neue Kartoffeln, Spargel, Spinat, Erdbeeren, Rhabarber, Radieschen und Kräutern beginnt.

weiterlesen...

User Kommentare