Zwiebelkuchen

Ein wunderbarer deftiger Kuchen im Herbst ist der Zwiebelkuchen. Unser Rezept schmeckt besonders gut kombiniert mit einem Glas Federweißer!

Zwiebelkuchen

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

Zutaten für den Teig

450 g Weizenmehl
220 ml Wasser, lauwarm
50 ml Olivenöl
1 Wf Hefe, frische
0.5 TL Salz
0.5 TL Zucker

Zutaten für den Belag

800 g Zwiebeln, weiße
200 g Speck
2 EL Rapsöl
1 Bch Crème fraîche
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Msp Muskat
1 TL Kümmel
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Als erstes den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Für den Teig das lauwarme Wasser in die Schüssel einer Küchenmaschine schütten, die Hefe einbröckeln, den Zucker zugeben und mit den Fingern glatt rühren. Die Schüssel nun mit einem Küchenhandtuch bedecken und für 10 Minuten beiseite stellen. (Alternative zur Küchenmaschine ist ein Mixer mit Knethacken).
  3. Wenn die Hefe aufgegangen ist, die Küchenmaschine anschalten, nach und nach Mehl, Olivenöl und Salz in die Schüssel einfüllen. Nun den Teig für 10 Minuten von der Maschine durchkneten lassen. Danach den Teig für den Zwiebelkuchen wieder mit dem Küchenhandtuch bedecken und für eine halbe Stunde an einen warmen Ort stellen.
  4. Während der Teig geht, Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schnippeln (Alternativ die Küchenmaschine verwenden). Den Speck von Knorpeln befreien und in kleine Würfel schneiden.
  5. Einen großen Topf auf höchster Stufe erhitzen und das Öl hinein zufügen. Die Speckwürfel schön röstig anbraten, dann die Zwiebeln mit in den Topf geben und glasig dünsten. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Kümmel würzen, ganz zu Schluss Crème fraîche unterheben.
  6. Nun den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche in Backblechgröße ausrollen und auf das Backblech geben.
  7. Jetzt die Zwiebelmasse auf dem Teig gleichmäßig verteilen, anschließend den Zwiebelkuchen in den vorgeheizten Backofen geben und für 30 Minuten durch backen.

Tipps zum Rezept

Federweißer darf beim Zwiebelkuchen nicht fehlen!

Ähnliche Rezepte

Rotweinkuchen mit Öl

Rotweinkuchen mit Öl

Der Rotweinkuchen mit Öl ist besonders saftig, und das auch noch nach 2-3 Tagen. Außerdem ist dieses leckere Rezept leicht nachzubacken.

Biskuitteig Grundrezept

Biskuitteig Grundrezept

Mit diesem Grundrezept gelingt ein einfaches und schnelles Biskuit. Der Biskuitteig kann nach Belieben verwendet werden.

Schokocookies

Schokocookies

Schokocookies sind schnell gemacht und schmecken jedem - ob Groß oder Klein. Hier das einfache Rezept dazu.

Zwiebelkuchen ohne Ei

Zwiebelkuchen ohne Ei

Aus wenigen Zutaten lässt sich nach diesem Rezept ein wunderbarer Zwiebelkuchen ohne Ei zubereiten, der sowohl warm als auch kalt gut schmeckt.

Knusprige Schokoladen-Cookies

Knusprige Schokoladen-Cookies

Knusprige Schokoladen-Cookies sind mit diesem Rezept blitzschnell gebacken. Die Zutaten für die schokoladigen Kekse hat man fast immer zuhause.

Nutella-Marmorkuchen

Nutella-Marmorkuchen

Der Nutella-Marmorkuchen darf auf einem Kindergeburtstag nicht fehlen. Nach diesem Rezept wird er super fluffig und saftig.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte