Zwiebelkuchen mit Dinkelmehl

Der Zwiebelkuchen mit Dinkelmehl wird nach diesem Rezept rein vegetarisch zubereitet. Er ist locker, würzig und außerdem besonders lecker.

Zwiebelkuchen mit Dinkelmehl

Bewertung: Ø 4,5 (62 Stimmen)

Zutaten für 6-8 Portionen

500 g Dinkelvollkornmehl
250 ml Milch, lauwarm
40 g Butter, weich
2 TL Pflanzenöl, für das Blech
2 EL Dinkelvollkornmehl, für die Arbeitsfläche

Zutaten für den Vorteig

40 g Hefe, frisch
2 EL Dinkelvollkornmehl
1 TL Dinkelvollkornmehl, zum Bestäuben
3 EL Milch, lauwarm

Zutaten für den Belag

1.5 kg Zwiebeln
1 Bch Saure Sahne
1 Bch Naturjoghurt
3 Stk Eier, Gr. M
1 TL Kümmel
3 EL Thymianblättchen, frisch
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, gemahlen
2 EL Pflanzenöl
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

    Zubereitung Hefeteig:

    1. Zuerst die Hefe in die lauwarme Milch bröckeln und darin auflösen. Dann das Mehl unterrühren, zuletzt etwas Mehl darüberbestäuben und den Vorteig zugedeckt 15 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
    2. Währenddessen den Backofen auf 40 °C (Umluft 20 °C) vorheizen und ein Backblech mit dem Öl einpinseln.
    3. Danach die Butter mit dem Ei in einer Schüssel schaumig aufschlagen, das Mehl hinzufügen und den Vorteig unterarbeiten.
    4. Den Teig mit den Knethaken einer Küchenmaschine schlagen, bis er Blasen wirft. Anschließend im vorgeheizten Backofen exakt 5 Minuten gehen lassen.
    5. Nun den Teig aus dem Ofen nehmen, auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche noch einmal gut durchkneten und dann etwa 1 cm dick ausrollen. Danach auf dem vorbereiteten Backblech auslegen.

    Zubereitung Belag:

    1. Die Zwiebeln abziehen und in feine Streifen schneiden. Dann das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin etwa 12-15 Minuten bei mittlerer Hitze weich dünsten und mit Kümmel, Salz und Pfeffer würzen.
    2. Den Joghurt mit der sauren Sahne und den Eiern verrühren, den Thymian unterziehen und danach unter die Zwiebeln mischen.

    Zubereitung Zwiebelkuchen mit Dinkelmehl:

    1. Die Zwiebelmischung auf dem Teig verteilen und noch einmal 20 Minuten gehen lassen.
    2. Währenddessen den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen.
    3. .
    4. Dann den Zwiebelkuchen mit Dinkelmehl auf die mittlere Schiene im vorgeheizten Backofen schieben und etwa 30 Minuten backen.
    5. Den fertigen Zwiebelkuchen aus dem Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen, portionieren und servieren.

Tipps zum Rezept

Hohe Temperaturen zerstören die Hefekulturen und der Teig kann nicht aufgehen. Deshalb unbedingt darauf achten, dass die Milch nur lauwarm und der Backofen nicht zu hoch eingestellt ist. Je nach Backofen reicht meist schon die Wärme der eingeschalteten Backofenlampe aus, damit sich der Hefeteig darin wohl fühlt.

Durch das langsame Dünsten der Zwiebeln entfalten sie ihre volle Süße. Gegebenenfalls ein paar Tropfen Wasser dazugeben, damit sie nicht anbrennen. Noch milder und süßer sind Gemüsezwiebeln, die ebenfalls als Belag in Frage kommen.

Der vegetarische Zwiebelkuchen schmeckt auch Nichtvegetariern gut. Sofern sie sich mehr Würze wünschen, können knusprig gebratene Speckwürfel unter den Belag gemischt werden.

Zu diesem leckeren Zwiebelkuchen passt ein frischer, grüner Salat sehr gut.

Ähnliche Rezepte

Bananenbrot

Bananenbrot

Die Zutaten für dieses köstliche Bananenbrot sind schnell zusammengerührt. Das Rezept dafür ist unkompliziert und das Nachbacken macht Spaß.

Nutella-Marmorkuchen

Nutella-Marmorkuchen

Der Nutella-Marmorkuchen darf auf keinem Kindergeburtstag fehlen. Nach diesem Rezept wird er super fluffig und saftig und schmeckt auch Erwachsenen.

Farbiger Zuckerguss

Farbiger Zuckerguss

Farbiger Zuckerguss macht besonders den Kleinsten Spaß, denn sie lieben bunte Kuchen und verzierte Plätzchen. Das Rezept dafür ist sehr einfach.

Apfel-Hafer-Muffins

Apfel-Hafer-Muffins

Das Rezept für die Apfel-Hafer-Muffins ist rein pflanzlich und punktet mit einer Extraportion an Nährstoffen. Dazu passt ein Klecks Pflanzensahne.

Rührkuchen mit Öl

Rührkuchen mit Öl

Das Rezept für diesen leckeren Rührkuchen mit Öl benötigt keine Butter und setzt für den Geschmack auf den Saft und die Schale einer Bio-Orange.

Rotweinkuchen mit Öl

Rotweinkuchen mit Öl

Der Rotweinkuchen mit Öl ist besonders saftig, und das auch noch nach 2-3 Tagen. Außerdem ist dieses leckere Rezept leicht nachzubacken.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte