Zwiebelkuchen ohne Speck

Dieser Zwiebelkuchen ohne Speck schmeckt auch Nicht-Vegetariern gut. Mit süßen Zwiebeln und frischen Kräutern gibt ihm dieses Rezept viel Geschmack.

Zwiebelkuchen ohne Speck

Bewertung: Ø 4,4 (170 Stimmen)

Zutaten für 1 Portionen

250 g Weizenmehl, Type 405
50 g Butter
0.5 Wf Hefe, frisch
150 ml Milch, lauwarm
1 TL Salz
0.5 TL Zucker
2 EL Schnittlauchröllchen
1 TL Butter, für die Form

Zutaten für den Belag

300 g Gemüsezwiebeln
230 g Zwiebeln, rot
40 g Butterflöckchen
1 EL Weizenmehl, Type 405
2 Stk Eier, Gr. M
100 ml Schlagsahne
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, gemahlen
50 g Butter
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

    Zubereitung Hefeteig:

    1. Für den Teig zuerst die Butter erwärmen, schmelzen und dann etwas abkühlen lassen.
    2. Dann das Mehl mit dem Salz und dem Zucker in eine große Schüssel geben und miteinander vermischen. In die Mitte der Mehlmischung eine Mulde drücken, die Hefe hineinbröckeln und die lauwarme Milch dazugießen.
    3. Die Hefe und die Milch mit Hilfe der Finger verrühren, so dass sie sich auflöst. Dann die geschmolzene Butter dazugeben und alle Zutaten mit den Knethaken eines Handrührgerätes verkneten.
    4. Die Schüssel abdecken und den Teig an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen.

    Zubereitung Zwiebelkuchen ohne Speck:

    1. Nun die Zwiebeln abziehen und in feine Scheiben schneiden.
    2. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin etwa 10-12 Minuten anschwitzen. Dann das Mehl darüberstäuben, unterrühren und die Pfanne vom Herd ziehen.
    3. Als Nächstes den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform (Ø 26 cm) mit Butter ausfetten und leicht mit Mehl ausstreuen.
    4. Den Teig nach Beendigung der Ruhezeit noch einmal kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen. Die Springform damit auslegen, dabei einen 2-3 cm hohen Teigrand hochziehen und den Teigboden mehrfach mit einer Gabel einstechen.
    5. Jetzt die Form auf die mittlere Schiene im vorgeheizten Backofen setzen und etwa 6-8 Minuten vorbacken.
    6. In der Zwischenzeit die Eier in eine Schüssel aufschlagen, die Sahne unterrühren und die Eiersahne zu den Zwiebeln geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Mischung auf den vorgebackenen Teigboden füllen.
    7. Nun die Butterflöckchen auf der Zwiebelmasse verteilen und den Zwiebelkuchen ohne Speck im heißen Backofen in etwa 40-45 Minuten goldgelb backen.
    8. Danach aus dem Ofen nehmen, mit den Schnittlauchröllchen bestreuen und warm oder kalt servieren.

Tipps zum Rezept

Beim Anrühren der Hefe darauf achten, dass die Milch tatsächlich nur handwarm ist. Höhere Temperaturen würden verhindern, dass die Hefe aufgeht.

Der Hefeteig wird schön luftig, wenn er per Hand etwa 10 Minuten oder mit der Küchenmaschine etwa 5-7 Minuten geknetet wird. Der Teig ist perfekt, wenn er eine weiche, nicht klebrige Konsistenz erreicht hat.

Je langsamer die Zwiebeln gedünstet werden, umso mehr Süße entwickeln sie. Während des Garens immer wieder umrühren und eventuell ein paar Tropfen Wasser hinzufügen, damit sie nicht anbrennen.

Der Zwiebelkuchen lässt sich super auf Vorrat backen. Dann gleich nach dem Backen portionieren, in Gefrierbeutel stecken und einfrieren. Später einfach aus dem Gefrierschrank nehmen, bei Raumtemperatur auftauen lassen und im Ofen noch einmal kurz erwärmen.

Ähnliche Rezepte

Bananenbrot

Bananenbrot

Die Zutaten für dieses köstliche Bananenbrot sind schnell zusammengerührt. Das Rezept dafür ist unkompliziert und das Nachbacken macht Spaß.

Farbiger Zuckerguss

Farbiger Zuckerguss

Farbiger Zuckerguss macht besonders den Kleinsten Spaß, denn sie lieben bunte Kuchen und verzierte Plätzchen. Das Rezept dafür ist sehr einfach.

Nutella-Marmorkuchen

Nutella-Marmorkuchen

Der Nutella-Marmorkuchen darf auf keinem Kindergeburtstag fehlen. Nach diesem Rezept wird er super fluffig und saftig und schmeckt auch Erwachsenen.

Apfel-Hafer-Muffins

Apfel-Hafer-Muffins

Das Rezept für die Apfel-Hafer-Muffins ist rein pflanzlich und punktet mit einer Extraportion an Nährstoffen. Dazu passt ein Klecks Pflanzensahne.

Rührkuchen mit Öl

Rührkuchen mit Öl

Das Rezept für diesen leckeren Rührkuchen mit Öl benötigt keine Butter und setzt für den Geschmack auf den Saft und die Schale einer Bio-Orange.

Rotweinkuchen mit Öl

Rotweinkuchen mit Öl

Der Rotweinkuchen mit Öl ist besonders saftig, und das auch noch nach 2-3 Tagen. Außerdem ist dieses leckere Rezept leicht nachzubacken.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte