Aangebrenndi Grießsupp

Omas aangebrenndi Grießsupp spendet Wärme und Trost. Das Geheimnis liegt im gerösteten Grieß. Hier ist das Rezept aus Omas Küche.

Aangebrenndi Grießsupp

Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

1.250 l Fleischbrühe, kräftig
1 EL Butter
100 g Hartweizengrieß
1 Stk Karotte, groß
150 g Knollensellerie
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
1 Prise Muskatnuss
4 Stk Butterflöckchen
200 g Schlagsahne
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Karotte und den Sellerie schälen, waschen und dann fein raspeln. Dann zur Seite stellen.
  2. Als nächstes die Butter in einer Pfanne erhitzen und den Grieß bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren goldgelb rösten. Den gerösteten Grieß mit der heißen Brühe ablöschen und das geraspelte Gemüse hinzufügen.
  3. Die aangebrenndi Grießsupp bei niedriger Hitze ca. 20 Minuten leise köcheln lassen. Zuletzt mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und die Sahne unterziehen.
  4. Die heiße aangebrenndi Grießsupp in vorgewärmte Suppenteller füllen, auf jede Portion ein Butterflöckchen setzen und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Ganz zum Schluss kann - ganz nach Geschmack - auch noch ein rohes, verquirltes Ei unter die aangebrenndi Grießsupp gezogen werden. Dafür die Suppe vom Herd nehmen, das Ei unterrühren und sofort servieren.

Ähnliche Rezepte

Zwiwwelschmeer

Zwiwwelschmeer

Aus wenigen Zutaten wird mit diesem Rezept ein herzhafter Zwiwwelschmeer, der am besten zu ganz frischem Bauern- oder Krustenbrot schmeckt.

Warmer Grumbeersalat

Warmer Grumbeersalat

Das einfache Rezept für den warmen Grumbeersalat ist schnell gemacht, wenn es um eine leckere Beilage zu Fleischgerichten oder Würstchen geht.

Kappesmeng

Kappesmeng

Kohl spielt in der saarländischen Küche eine große Rolle. Wie der Kappesmeng, der nach diesem Rezept schnell und einfach zubereitet wird.

Lewwerknepp

Lewwerknepp

Die herzhaften Lewwerknepp sind im Saarland beliebt. Dort isst man sie mit Sauerkraut oder als Suppeneinlage. Hier ist das Rezept.

Mausohrsalat

Mausohrsalat

Im Saarland ist Feldsalat auch als Mausohrsalat bekannt. Mit diesem Rezept gelingt ein leckerer Mausohrsalat mit Weißbrotwürfel und Ei.

Gefillde

Gefillde

Die Gefillde sind gefüllte Klöße und haben es - im wahrsten Sinne des Wortes - in sich. Nach diesem Rezept steckt in ihnen ein Kern aus Landleberwurst.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel