Apfeltorte mit Mürbteig

Diese Apfeltorte mit Mürbteig ist knusprig, fruchtig und sehr saftig, denn nach diesem Rezept werden die Äpfel in eine Puddingcreme gebettet.

Apfeltorte mit Mürbteig

Bewertung: Ø 4,4 (193 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

250 g Zucker
1 kg Äpfel, säuerlich
500 ml Weißwein
250 ml Apfelsaft
1 Pk Vanillezucker
2 Pk Vanillepuddingpulver
1 EL Puderzucker, gesiebt, zum Bestreuen

Zutaten für den Mürbteig

100 g Zucker
100 g Margarine
2 Stk Eigelb, Größe M
250 g Weizenmehl, Type 405
2 TL Backpulver
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

    Zubereitung Mürbteig:

    1. Für die Apfeltorte mit Mürbteig das Mehl in eine Schüssel sieben und mit dem Backpulver mischen.
    2. Dann die Margarine in Stückchen auf dem Mehl verteilen, das Eigelb und den Zucker dazugeben und alles mit den Knethaken einer Küchenmaschine rasch zu einem Mürbteig verarbeiten.
    3. Anschließend eine Springform (Ø 26 cm) mit etwas Margarine ausfetten, die Hälfte des Mürbteigs hineinlegen und zu einem gleichmäßigen Boden und einem 2-3 cm hohen Rand drücken.
    4. Den restlichen Mürbteig in Frischhaltefolie wickeln und - zusammen mit der Springform - in den Kühlschrank geben.

    Zubereitung Apfeltorte mit Mürbteig:

    1. Den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    2. Die Äpfel waschen, schälen, vierteln und die Kerngehäuse entfernen. Anschließend in dünne Scheiben hobeln und auf dem Teig in der Springform verteilen.
    3. Vom Apfelsaft 100 ml abnehmen und das Puddingpulver damit glatt rühren.
    4. Nun den restlichen Apfelsaft mit dem Wein, dem Vanillezucker und Zucker in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Das angerührte Puddingpulver einrühren, kurz aufkochen lassen, dann vom Herd nehmen und über die Äpfel in die Kuchenform gießen.
    5. Den restlichen Mürbteig zu einer gleichmäßigen Decke ausrollen, auf die Apfel-Puddingmasse legen und ringsum leicht andrücken.
    6. Jetzt den Kuchen etwa 50 Minuten im vorgeheizten Rohr auf der mittleren Schiene backen. Danach herausnehmen und in der Form über Nacht kühl stellen.
    7. Am nächsten Tag den Springformrand lösen, die Apfeltorte auf eine Kuchenplatte setzen, mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Tipps zum Rezept

Damit er nicht auf der Arbeitsfläche kleben bleibt, den Mürbteig für die Kuchendecke am besten zwischen den Seiten eines aufgeschnittenen Gefrierbeutels ausrollen. Dann vorsichtig über dem Backholz aufrollen und über der Kuchenform wieder abrollen.

Wenn Kinder mitessen, den Wein weglassen und stattdessen mehr Apfelsaft verwenden.

Ist kein kühler Ort vorhanden, die Apfeltorte mit einer Kuchenhaube oder einer großen Schüssel abdecken und bis zum nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahren.

Zur Apfeltorte passen gut gekühlte Schlagsahne oder eine Kugel Einfaches Vanilleeis.

Ähnliche Rezepte

Krümelkuchen mit Apfelmus

Krümelkuchen mit Apfelmus

So schnell, so einfach und so gut ist kaum ein anderes Rezept. Dieser leckere, saftige Krümelkuchen mit Apfelmus schlägt alle Rekorde.

Holländischer Apfelkuchen

Holländischer Apfelkuchen

Das Besondere beim Holländischem Apfelkuchen ist die Zubereitung des Teiges. Das Rezept zeigt, wie die Holländer Bäcker das machen.

Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen ist von je her ein beliebtes Rezept. So saftig und fruchtig schmeckt kaum ein Kuchen.

Wiener Apfelkuchen

Wiener Apfelkuchen

Ein Wiener Apfelkuchen ist wahrer Gaumenschmaus. Mit diesem Rezept gelingt dieses süße Dessert.

Einfacher Apfelkuchen

Einfacher Apfelkuchen

Dieses Rezept für einen einfachen Apfelkuchen ohne Butter gelingt ohne großen Aufwand und schmeckt herrlich leicht und fruchtig.

Apfelkuchen vom Blech

Apfelkuchen vom Blech

Apfelkuchen vom Blech ist eine gute Idee, wenn sich viele Kuchenfreunde einfinden. Das Rezept ist einfach und der fruchtigen Kuchen schnell gebacken.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel