Arancini

Das Rezept für diese Arancini verarbeitet einen fertigen Risotto zu Bällchen und füllt sie mit Mozzarella, Sardellen und Tomaten. Was für ein Genuss!

Arancini

Bewertung: Ø 4,1 (15 Stimmen)

Zutaten für 10 Portionen

150 g Mehl
150 g Paniermehl, selbst gemacht
1 Stk Ei, Gr. L
1.2 l Pflanzenöl, zum Frittieren

Zutaten für den Risotto

650 ml Geflügelbrühe
1 Stk Zwiebel, klein
250 g Risotto-Reis, z.B. Vialone Nano
50 g Butter
25 g Parmesan, frisch gerieben
5 g Safranfäden
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

Zutaten für die Füllung

10 Stk Mini-Mozzarella-Kugeln
5 Stk Sardellenfilets
3 Stk Tomaten, getrocknet, in Öl eingelegt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Bitte beachten: Es empfiehlt sich, den Risotto am Morgen zuzubereiten, damit sich die Arancini abends formen lassen.

Zubereitung Risotto:

  1. Die Brühe in einen Topf geben, erhitzen und 1 Minute aufkochen lassen. Anschließend unbedingt heiß halten, den Safran einstreuen und darin auflösen.
  2. Die Zwiebel abziehen und sehr fein würfeln. Die Butter in einer weiten Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen und die Zwiebelwürfelchen darin etwa 3-4 Minuten glasig dünsten. Dann den Reis dazugeben und unter Rühren etwa 3 Minuten glasig düsten.
  3. Nun eine kleine Kelle von der heißen Brühe zum Reis geben und unter Rühren vollständig einkochen lassen. Diesen Vorgang wiederholen, bis die Brühe aufgebraucht ist und der Reis außen cremig, innen bissfest gegart ist. Das kann etwa 30 Minuten dauern.
  4. Die Pfanne vom Herd nehmen und den frisch geriebenen Parmesan unter den Risotto rühren. Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken und zugedeckt mindestens 6 Stunden ruhen lassen.

Zubereitung Arancini:

  1. Die kleinen Mozzarella-Kugeln aus der Lake nehmen und trocken tupfen. Die Sardellenfilets kalt abspülen und ebenfalls trocken tupfen. Die getrockneten Tomaten aus dem Öl nehmen, abtropfen lassen und längs halbieren.
  2. Nun auf eine Handfläche 1/10 des Risottos streichen. Eine Mozzarella-Kugel mit einem Sardellenfilet oder Tomatenstreifen umlegen, in die Mitte der Hand setzen und mit dem Risotto umschließen. Anschließend mit angefeuchteten Händen erst rund und dann - wie bei einer Frikadelle - etwas flacher formen.
  3. Anschließend die restlichen Arancini mit Mozzarella-Sardellen- und mit Mozzarella-Tomaten-Füllung herstellen. Alle Reisbällchen danach für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  4. Das Pflanzenöl in einem kleinen Topf bei mittlerer Temperatur auf etwa 170 °C erhitzen.
  5. Währenddessen 3 kleine Schüsseln für die Panade bereitstellen. Das Mehl in eine Schüssel, das - möglichst selbstgemachte - Paniermehl in eine zweite Schüssel und das Ei in eine dritte Schüssel aufschlagen und verquirlen.
  6. Die gekühlten Reisbällchen erst im Mehl, dann im Ei und zuletzt im Paniermehl wälzen. Dann in 2-3 Portionen nacheinander in das heiße Öl geben und jeweils etwa 6-7 Minuten frittieren, bis sie goldbraun sind.
  7. Die Arancini mit einer Schaumkelle aus dem Öl heben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und auf rustikalen Tellern anrichten.

Tipps zum Rezept

Ein Zitronenschnitz und ein schneller Dip aus gehackten Dosentomaten, geriebenem Knoblauch, Salz, Pfeffer und dunklem Balsamico-Essig passen sehr gut zu den würzigen Reisbällchen.

Ähnliche Rezepte

Apfel-Reis-Auflauf

Apfel-Reis-Auflauf

Ein Apfel-Reis-Auflauf schmeckt nicht nur Kindern besonders gut, auch Erwachsene sind von diesem köstlichen Rezept angetan.

Gebratener Reis mit Pute

Gebratener Reis mit Pute

Gebratener Reis mit Pute wird im Wok zubereitet. Ein gesundes, einfaches und schnelles Rezept.

Thunfisch-Reis

Thunfisch-Reis

Mit diesem portugiesischen Rezept gelingt ein leckerer Thunfisch-Reis mit grünen Paprika und Tomaten.

Tomatenreis

Tomatenreis

Der Tomatenreis passt als Beilage zu Kurzgebratenem ebenso wie zu Grillfleisch. Auch als vegetarische Hauptmahlzeit ist dieses Rezept zu empfehlen.

Ajvar-Reis

Ajvar-Reis

Die würzige Beilage mit der Paprikapaste gibt Kurzgebratenem den Pfiff. Hier ein Rezept für Ajvar-Reis, das leicht gelingt.

Scharfes Reisfleisch

Scharfes Reisfleisch

Scharfes Reisfleisch ist ein praktisches Rezept: man kann gleich mehr davon kochen, denn aufgewärmt schmeckt es noch besser.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte