Blätterteigschnecken

Das Rezept für diese superschnell gemachten Blätterteigschnecken ist toll. So bekommt jeder Gast schon beim Empfang einen herzhaften Happen.

Blätterteigschnecken

Bewertung: Ø 4,7 (142 Stimmen)

Zutaten für 20 Portionen

1 Stk Zwiebel
1 Stk Ei, Gr. M
150 g Schinken, roh, fein gewürfelt
2 EL Créme fraîche
150 g Gouda, fein gerieben
0.5 EL Petersilie, glatt, gehackt
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Stk Blätterteig, á 275 g, aus dem Kühlregal
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Zwiebel abziehen und sehr fein würfeln. Dann das Ei sauber trennen, das Eigelb mit einer Gabel verquirlen und kalt stellen.
  2. Anschließend die Zwiebelwürfel in einer Schüssel mit den Schinkenwürfeln, der Crème fraîche, dem Käse, dem Eiweiß und der Petersilie vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Als Nächstes den Backofen auf 190 °C (Umluft 170 °C) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  4. Während der Ofen vorheizt, den Blätterteig entrollen und die Käse-Schinken-Füllung darauf verteilen.
  5. Den Teig dann von einer Längsseite her fest aufrollen, die Rolle mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und danach in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  6. Jetzt die Blätterteigschnecken mit einer Schnittfläche auf das vorbereitete Backblech legen.
  7. Das Blech auf die mittlere Schiene im vorgeheizten Backofen schieben und die kleinen Köstlichkeiten in etwa 18 Minuten goldbraun backen.
  8. Danach herausnehmen, etwas abkühlen lassen und das herzhafte Gebäck lauwarm genießen.

Tipps zum Rezept

Den Blätterteig am besten 10 Minuten vor dem Befüllen aus dem Kühlschrank nehmen und entrollen. So hat er Zeit, sich etwas zu entspannen.

Frischer Blätterteig darf weder geknetet noch ausgerollt werden, weil sonst seine zartblättrigen Schichten zerstört werden und er nicht mehr aufgehen kann.

Zum Schneiden der Blätterteigrolle ein sehr scharfes, großes Messer benutzen. Eine stumpfe Klinge zerdrückt die Kanten der einzelnen Scheiben und der Teig kann sich beim Backen nicht aufplustern.

Dazu passen dieser fruchtige Tomatendip oder ein frischer Joghurt-Dip mit Kräutern.

Ähnliche Rezepte

Schmalzgreben

Schmalzgreben

Schmalzgreben gehören unbedingt zum Karneval, obwohl das Gebäck auch ganzjährig schmeckt. Mit diesem Rezept gelingen sie ganz leicht.

Quarkbällchen

Quarkbällchen

Diese Quarkbällchen sind ein Hochgenuss, wenn sie noch warm genossen werden. Nicht nur zur Karnevalszeit holt man dieses Rezept aus der Schublade.

Käse-Lauch-Suppe

Käse-Lauch-Suppe

Die Käse-Lauch-Suppe ist der Renner unter den Partysuppen, also passt sie auch auf jede Karnevals-Party. Mit diesem Rezept erhält sie viel Geschmack.

Scherben

Scherben

Scherben sind das traditionelle Fastnachtsgebäck in Baden Württemberg und mit diesem einfachen Rezept lässt es sich bundesweit zubereiten.

Berliner

Berliner

Goldbraune, flaumige Berliner gelingen mit dem Rezept auch zuhause. Nach einer Ruhephase erhalten sie ihre Form und werden schwimmend ausgebacken.

Scherben

Scherben

Bei diesem Rezept für Scherben wird ein Knetteig zubereitet. So gelingt das beliebte Karnevalsgebäck.

User Kommentare

Andrea_Andrea

Ein tolles Rezept-die Schnecken sind schnell und einfach gemacht und schmecken wirklich toll! Sie kamen bei den Gästen gut an!

Auf Kommentar antworten

Ähnliche Rezepte