Berliner

Ob als Krapfen, Kräppel oder Pfannkuchen - dieses mit fruchtiger Konfitüre gefüllte Gebäck darf zum Karneval oder an Silvester einfach nicht fehlen.

Berliner

Bewertung: Ø 4,2 (34 Stimmen)

Zutaten für 14 Portionen

Zutaten für den Hefeteig

500 g Mehl
125 mg Milch
100 g Butter, oder Margarine
30 g Zucker
1 Pk Trockenbackhefe
1 Pk Vanillezucker
1 TL Salz
2 Stk Eier
1 Stk Eigelb

Zutaten für die Füllung

300 g Marmelade, beliebig
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für dieses recht einfache Berliner Rezept zuerst in einem kleinen Topf die Milch erwärmen und darin die Margarine oder Butter zerlassen.
  2. Für die Herstellung des Hefeteigs nun das Mehl mit der Trockenbackhefe in einer Schüssel sorgfältig vermischen. Die warme Milch-Butter-Mischung und die restlichen Teig-Zutaten hinzufügen und die Mischung mit einem Handrührgerät mit Knethaken erst auf niedriger, danach auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten.
  3. Den Hefeteig an einem warmen Ort und zugedeckt so lange gehen lassen, bis er sich deutlich vergrößert hat (ca. 30-40 Minuten). In der Zwischenzeit das Öl in einer Fritteuse oder einem weiten und großen Topf auf etwa 175 °C erhitzen, sodass sich Bläschen um einen in das Fett gehaltenen Holzlöffel bilden.
  4. Nun den Hefeteig leicht mit Mehl bestreuen, aus der Rührschüssel nehmen und auf der Arbeitsplatte noch einmal kurz durchkneten. Den Teig in 14-16 gleich große Stücke teilen. Jedes Stück zwischen Handballen und Daumen auf der Arbeitsfläche zu kleinen Bällen rollen.
  5. Danach die Teigstücke in das kochende Öl (ca. 170 Grad) gleiten lassen, von beiden Seiten goldbraun backen, mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier sorgfältig abtropfen lassen.
  6. Für die Füllung die Marmelade (z.B. Aprikosenmarmelade) durch ein Sieb streichen und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Die Lochtülle seitlich in die noch warmen Berliner stecken und die Marmeladenfüllung in die Mitte spritzen.
  7. Zum Schluss das noch lauwarme Gebäck mit Puderzucker bestreuen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Tipps zum Rezept

Um zu prüfen ob das Öl die richtige Temperatur hat, kann man einen Holzkochlöffel ins Öl tauchen – wenn am Topfboden kleine Bläschen aufsteigen ist das Öl heiß genug.

Ähnliche Rezepte

Scherben

Scherben

Mit diesem Rezept ist das traditionelle Karnevalsgebäck Scherben einfach und schnell zubereitet.

Fluffige Berliner

Fluffige Berliner

Berliner gehören zum Karneval einfach dazu. Mit diesem einfachen Rezept gelingen fluffige und selbstgemachte Berliner mit Konfitüre gefüllt.

Schinkenhörnchen

Schinkenhörnchen

Gäste einer Karnevals-Party lieben Fingerfood, unkompliziert und lecker. So wie dieses Rezept für die schmackhaften, kleinen Schinkenhörnchen.

Minis im Schlafrock

Minis im Schlafrock

Das Rezept für die Minis im Schlafrock ist toll. Das Fingerfood ist einfach gemacht, verschwinden mit einem Haps im Mund und schmecken super.

Käse-Lauch-Suppe

Käse-Lauch-Suppe

Die Käse-Lauch-Suppe ist der Renner unter den Partysuppen, also passt sie auch auf jede Karnevals-Party. Mit diesem Rezept erhält sie viel Geschmack.

Kölner Heringssalat

Kölner Heringssalat

Kölner Heringssalat schmeckt mit einem Kölsch besonders gut. Das Rezept ist für Ihre Karnevalsparty bestens geeignet und lässt sich prima vorbereiten.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte