Blaukrautstrudel mit Maroni

Im Herbst und Winter ist ein Blaukrautstrudel mit Maroni eine schöne Beilage zu deftigen Fleisch- und Wildgerichten. Hier ist das Rezept dafür.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 6 Portionen

2 EL Weizenmehl, zum Bearbeiten
2 EL Butter, geschmolzen

Zutaten für den Teig

150 g Weizenmehl
1 EL Pflanzenöl
0.5 TL Weißweinessig
1 Prise Salz
0.5 TL Pflanzenöl, zum Bepinseln
75 ml Wasser, lauwarm

Zutaten für die Füllung

2 EL Semmelbrösel
600 g Rotkohl (Blaukraut)
1 Stk Zwiebel
25 g Butter
150 ml Rotwein, trocken
250 ml Gemüsebrühe
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
150 g Maroni, gegart, vakuumiert
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Teig:

  1. Das Mehl mit dem Öl, dem Essig, dem lauwarmen Wasser und dem Salz in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken einer Küchenmaschine etwa 10 Minuten lang zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Den Teig aus der Schüssel nehmen, ein paar Mal auf die Arbeitsfläche schlagen und dann zur Kugel formen. Dann leicht mit Öl bestreichen, in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Zubereitung Füllung:

  1. In der Zwischenzeit den Rotkohl (Blaukraut) putzen, vierteln und den Strunk entfernen. Die Kohlviertel in feine Streifen schneiden oder hobeln. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln und zuletzt die Maroni klein würfeln.
  2. Nun die Butter in einem weiten Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin 2-3 Minuten glasig anschwitzen. Die Kohlstreifen hinzufügen, den Wein und die Brühe angießen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Anschließend etwa 25 Minuten offen köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verkocht ist und die Maroniwürfel unterziehen.

Zubereitung Blaukrautstrudel mit Maroni:

  1. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Ein sauberes Küchentuch mit Mehl bestäuben, den Teig darauf rechteckig ausrollen und über die Handrücken hauchdünn ausziehen. Die Semmelbrösel auf den Teig streuen und das Blaukraut darauf verteilen.
  3. Jetzt die Seitenränder nach innen einschlagen und den Teig - mit Hilfe des Küchentuchs - von der langen Seite her fest aufrollen. Mit der Naht nach unten auf das Backblech legen und mit der flüssigen Butter bestreichen.
  4. Den Blaukrautstrudel mit Maroni im heißen Backofen auf der mittleren Schiene in etwa 45 Minuten goldbraun backen. Dann herausnehmen und vor dem Servieren in dicke Scheiben schneiden.

Tipps zum Rezept

Blaukraut oder Rotkraut oder Rotkohl? Es handelt sich immer um dasselbe Gemüse, das im Süden Kraut und im Norden Kohl genannt wird.

Ähnliche Rezepte

Kohlpudding mit Hackfleisch

Kohlpudding mit Hackfleisch

Gesunder Kohl und eine würzige Hackfleischmasse - das Rezept für Kohlpudding ist ein echtes Erfolgsrezept, das jedem schmeckt.

Grünkohl mit Pinkel

Grünkohl mit Pinkel

Pinkel ist eine norddeutsche Wurstspezialität, die mit Grünkohl zu einem deftigen Essen kombiniert wird. Das Rezept für Grünkohl mit Pinkel gibt es hier.

Ofen-Spitzkohl

Ofen-Spitzkohl

Der leckere Ofen-Spitzkohl wird nach diesem Rezept grob zerteilt und langsam geschmort. Das sorgt für einen tollen Biss und ganz viel Geschmack.

Grünkohl

Grünkohl

Ein schmackhaftes Gericht gelingt mit diesem Rezept. Hierbei wird der Grünkohl mit Schinkenspeck, Würsten, Möhren und Kartoffeln zubereitet.

Spitzkohl in Senfsauce

Spitzkohl in Senfsauce

Spitzkohl in Senfsauce ist schnell sowie einfach zubereitet und passt perfekt zu kurzgebratenem Fleisch.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte