Brodakrapfen

Brodakrapfen sind mit Quark und Kartoffeln gefüllte Teigtaschen, die in heißem Öl frittiert werden. Hier das Rezept aus Österreich.

Brodakrapfen

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

180 g Roggenmehl
180 g Weizenmehl
250 ml Wasser, lauwarm
1 TL Salz
1 Stk Ei
1 Schuss Öl, für die Zwiebel
1.5 l Pflanzenöl zum Herausbacken

Zutaten für die Fülle

500 g Kartoffeln
250 g Bröselquark
150 g Graukäse
150 g Bierkäse
1 Stk Zwiebel, mittelgroß
1 Bund Schnittlauch
1 TL Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Kartoffeln schälen, waschen, in einen Topf mit Wasser geben und für ca. 25 Minuten gar kochen.
  2. In der Zwischenzeit das Mehl, Salz, Wasser sowie das Ei in eine Schüssel geben und alle Zutaten zu einem mittelfesten Teig verkneten und für ca. 20 Minuten rasten lassen.
  3. Für die Fülle einen Schuss Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel schälen, fein schneiden und in der Pfanne anrösten.
  4. Die Kartoffeln abseihen und passieren. Den Graukäse sowie den Bierkäse fein reiben. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden.
  5. Dann den Bröselquark mit dem Graukäse, Bierkäse, den Zwiebeln, Schnittlauch, Salz und den passierten Kartoffeln vermengen.
  6. Danach den Teig zu einer etwa 5 cm dicken Rolle formen, 1 cm dicke Scheiben abschneiden und diese rund sowie möglichst dünn ausrollen - dabei mit einem Tuch abdecken, damit sie nicht austrocknen.
  7. Anschließend mit einem Löffel auf jedes Blatt etwas Fülle geben, halbkreisförmig zusammenlegen und den Rand fest andrücken.
  8. Nun das Öl auf ca. 200 Grad erhitzen und die Brodakrapfen darin auf beiden Seiten schwimmend für ein paar Minuten goldbraun herausbacken.
  9. Zum Schluss auf einem Küchentuch abtropfen lassen und noch warm servieren.

Tipps zum Rezept

Dieses Rezept stammt aus Tirol (Österreich), dort wird der Bröselquark auch Broda genannt, daher der Name.

Die Kartoffeln können auch schon am Vortag gekocht werden.

Zu den Brodakrapfen kann man Salat servieren. Man trinkt auch gerne eine frische Buttermilch dazu. Auch kalt schmecken die Krapfen vorzüglich.

Ähnliche Rezepte

Nockerl mit Speck und Lauch

Nockerl mit Speck und Lauch

Ein tolle Kombination sind Nockerl mit Speck und Lauch. Bei diesem schnellen Rezept werden die Nockerl selbstgemacht.

Schneller Wiener Apfelstrudel

Schneller Wiener Apfelstrudel

Jeder sollte einmal im Leben einen herrlich duftenden Wiener Apfelstrudel im heimischen Ofen backen - hier ein einfaches Rezept.

Steirischer Backhendlsalat

Steirischer Backhendlsalat

Der steirische Backhendlsalat ist ein traditionelles Gericht aus Österreich und darf dort bei keinem Heurigen fehlen.

Almraunkerl

Almraunkerl

Almraunkerl - dabei handelt es sich um eine typische österreichische Spezialität, die auf Almhütten und Bauernhöfen gereicht wird.

Frittatensuppe

Frittatensuppe

Frittatensuppe ist ein traditionelles Gericht aus Österreich, die aus einer Fleischbrühe und feinen Streifen vom Eierkuchen besteht.

Nockerln aus Salzburg

Nockerln aus Salzburg

Ein Rezept aus Österreich verrät die typische Hausmannskost. Die Nockerln aus Salzburg sind schnell zubereitet und sind ein wahrer Genuss.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte