Chili con Kürbis

Eine Abwandlung des Klassikers ist dieses Rezept von Chili con Kürbis. Lassen Sie sich überraschen, wie diese Zutaten toll harmonieren.

Chili con Kürbis

Bewertung: Ø 4,5 (21 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

300 g Rinderhack
200 g Butternutkürbis
1 Dose stückige Tomaten (250 g)
1 EL Tomatenmark
1 EL Harissa
50 g Maiskörner
50 g rote Bohnen
2 Stk Schalotten
1 Stk Knoblauchzehe
20 ml Rapsöl
1 TL Salz
1.5 TL Pfeffer
1 TL Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Die Schalotten und den Knoblauch abziehen und klein würfeln. Danach den Kürbis entkernen, schälen und ebenfalls klein würfeln.
  2. Das Rapsöl in einem Topf erhitzen und das Hackfleisch darin kräftig anbraten. Nun die Zwiebeln, den Knoblauch und den Kürbis zugeben und ebenso anbraten.
  3. Das Tomatenmark hinzugeben und unter Rühren anrösten. Die Dosentomaten, das Harissa, die Maiskörner und die Bohnen hinzufügen.
  4. Anschließend mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker kräftig abschmecken. Nun noch zugedeckt etwa 15 Minuten köcheln lassen.

Ähnliche Rezepte

Chili con Carne

Chili con Carne

Chili con Carne ist ein Klassiker der mexikanischen Küche, der auch bei uns sehr beliebt ist und gerne serviert wird. Hier ein tolles Rezept dazu.

Chili sin Carne

Chili sin Carne

Die vegane Variante Chili sin Carne kann geschmacklich als auch optisch auf jedem Fall mit dem Original mithalten. Hier das einfache Rezept.

Würziges Chili

Würziges Chili

In der kalten Jahreszeit weiß so mancher ein heißes, würziges Chili zu schätzen. Dieses Rezept ist ganz einfach und das Ergebnis überaus schmackhaft.

Turbo-Chili

Turbo-Chili

Wie wäre es mit einem Turbo-Chili für die nächste Party? Das Rezept ist einfach und schnell. Am besten gleich die doppelte Menge zubereiten.

Paleo Chili con Carne

Paleo Chili con Carne

Dieses Paleo Chili con Carne-Rezept kommt ohne Bohnen und Mais aus. Sein Geschmack ist würzig und lässt nichts vermissen, was ein Chili ausmacht.

Veganes Chili-Sin-Carne

Veganes Chili-Sin-Carne

Das vegane Chili-Sin-Carne schmeckt würzig und gut. Das Rezept lässt sich bereits am Vorabend zubereiten und entfaltet so seinen tollen Geschmack.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel