Chili con Carne ohne Bohnen

Bohnen haben im Chili nichts verloren. Das jedenfalls sagen die Texaner. Von ihnen stammt das Original-Rezept für ein Chili con Carne ohne Bohnen.

Chili con Carne ohne Bohnen

Bewertung: Ø 4,5 (375 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

Zutaten für das Chili

1 kg Rindfleisch (aus der Schulter)
1 Stk Zwiebel
6 EL Pflanzenöl
250 ml Fleischbrühe, heiß
450 g Tomaten, aus der Dose
500 ml Tomatensaft

Zutaten an Kräutern und Gewürzen

6 Stk Chilischoten, rot
5 Stk Knoblauchzehen
1 TL Rohrzucker, brauner Zucker
1 Stk Lorbeerblatt
2 TL Oregano, gerebelt
0.5 TL Kreuzkümmel
0.5 TL Cayennepfeffer
1 TL Salz
1 Prise Salz, zum Abschmecken
1 Prise Cayennepfeffer, zum Abschmecken
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst das Fleisch kalt abspülen, mit Küchenpapier gut trocken tupfen und in etwa 3-4 cm große Würfel schneiden.
  2. Die Zwiebel pellen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Die Chilischoten putzen, der Länge nach halbieren, Kerne und Trennwände entfernen und die Schoten in feine Stücke schneiden. Den Knoblauch abziehen und sehr fein hacken.
  3. Anschließend das Öl in einem schweren Bratentopf bei mittlerer Temperatur erhitzen und die Fleischwürfel in 4 Portionen im heißen Fett für jeweils 5-6 Minuten rundum scharf anbraten. Danach aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen.
  4. Als nächstes die Zwiebeln im Bratensatz für 2 Minuten braten, dann Knoblauch und Chilis hinzufügen und 1 Minute mitrösten. Das Fleisch zurück in den Bratentopf geben und die Brühe angießen.
  5. Nun Tomaten, Tomatensaft, Zucker, Salz, Lorbeerblatt, Oregano, Kreuzkümmel und Cayennepfeffer zum Fleisch geben und das Chili con Carne ohne Bohnen zugedeckt bei milder Hitze für etwa 2,5-3 Stunden schmoren lassen - zwischendurch immer wieder umrühren.
  6. Das fertige Chili con Carne ohne Bohnen noch einmal mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken und mit erwärmten Tortillafladen servieren.

Tipps zum Rezept

Neben Schulter vom Rind eignen sich auch durchwachsene Stücke von Nacken, Ober- und Unterschale und eine Handvoll durchwachsener Speck. Nur wer keine Zeit für das lange Schmoren hat, verwendet ersatzweise gemischtes Hackfleisch.

Auch wenn keine Bohnen ins Chili kommen, dürfen gerne Mais, geraspelte Karotten oder getrocknete Tomaten dazugegeben werden. Bei den Chilis ist Mischen erwünscht. Frische oder getrocknete süßliche, milde oder scharfe Schoten - die Mischung machts. Unser Geheimtipp: Zuletzt ein Stück dunkle Schokolade hineinrühren.

Perfekt wird das Chili durch leckere Toppings wie beispielsweise Saure Sahne, Naturjoghurt, grob gehacktes Koriandergrün, geriebener Cheddar, Frühlingszwiebeln, gewürfelte Tomaten, Tortilla Chips oder -Fladen. Außerdem Avocado oder gleich eine selbstgemachte Guacamole mit Tomate.

Dieses Chili ist perfekt für eine ketogene Ernährung. Es schmeckt mindestens so deftig und lecker wie mit Bohnen, kommt aber mit einem Bruchteil an Kohlenhydrate aus.

Ähnliche Rezepte

Chili sin Carne

Chili sin Carne

Die vegane Variante Chili sin Carne kann geschmacklich als auch optisch auf jedem Fall mit dem Original mithalten. Hier das einfache Rezept.

Würziges Chili

Würziges Chili

In der kalten Jahreszeit weiß so mancher ein heißes, würziges Chili zu schätzen. Dieses Rezept ist ganz einfach und das Ergebnis überaus schmackhaft.

Chili con Kürbis

Chili con Kürbis

Eine Abwandlung des Klassikers ist dieses Rezept von Chili con Kürbis. Lassen Sie sich überraschen, wie diese Zutaten toll harmonieren.

Turbo-Chili

Turbo-Chili

Wie wäre es mit einem Turbo-Chili für die nächste Party? Das Rezept ist einfach und schnell. Am besten gleich die doppelte Menge zubereiten.

Paleo Chili con Carne

Paleo Chili con Carne

Dieses Paleo Chili con Carne-Rezept kommt ohne Bohnen und Mais aus. Sein Geschmack ist würzig und lässt nichts vermissen, was ein Chili ausmacht.

Veganes Chili-Sin-Carne

Veganes Chili-Sin-Carne

Das vegane Chili-Sin-Carne schmeckt würzig und gut. Das Rezept lässt sich bereits am Vorabend zubereiten und entfaltet so seinen tollen Geschmack.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte