Flammkuchen

Ist ein gemütlicher Abend geplant, dann ist das Rezept für diesen leckeren Flammkuchen perfekt. Es ist unkompliziert und das Ergebnis überzeugend.

Flammkuchen

Bewertung: Ø 4,7 (194 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

200 g Mehl
0.5 Wf Hefe
1 Prise Zucker
1 Prise Salz
125 ml Milch, lauwarm
1 Stk Zwiebel, groß
150 g Speckwürfel
1 EL Mehl, für die Arbeitsfläche

Zutaten für die Creme

150 g Saure Sahne
1 EL Mehl
2 EL Pflanzenöl
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Hefe in die lauwarme Milch bröckeln, den Zucker hinzufügen und beides unter Rühren darin auflösen.
  2. Dann das Mehl in eine Schüssel geben, das Salz und die Hefemilch hinzufügen und mit den Knethaken einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten.
  3. Die Schüssel mit einem sauberen Küchentuch abdecken und den Teig etwa 30 Minuten gehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die saure Sahne, das Mehl und das Öl vermischen, glatt rühren und mit Salz abschmecken.
  5. Anschließend die Zwiebel abziehen, erst in feine Scheiben schneiden und dann in einzelne Ringe zerlegen.
  6. Den Backofen auf 230 °C Ober-/Unterhitze vorhieizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Eine Arbeitsfläche leicht bemehlen und den Teig darauf halbieren. Mit dem Backholz zu ganz dünnen Fladen ausrollen und auf das vorbereitete Backblech legen.
  7. Jetzt die Sahnemischung auf die Fladen streichen, die Speckwürfel darüberstreuen und die Zwiebelringe auflegen.
  8. Das Backblech im heißen Backofen auf die 2. Schiene von unten schieben und den Flammkuchen etwa 13-15 Minuten backen.

Tipps zum Rezept

Den Teig mindestens 5-10 Minuten durchkneten und vor dem Abdecken der Schüssel ganz dünn mit Pflanzenöl bepinseln. Dann lässt er sich nach der Ruhepause noch leichter ausrollen.

Ganz entspannt lässt sich der Teig bereits am Vortag zubereiten und geht dann über Nacht im Kühlschrank auf. Am nächsten Tag etwa 30 Minuten vor dem Backen aus der Kühlung nehmen, damit er Raumtemperatur annehmen kann. So ist auch das Ausrollen leichter.

Zieht sich der Teig beim Ausrollen zusammen, mit Frischhaltefolie abdecken, ein paar Minuten in Ruhe lassen und erneut ausrollen. Die Folie verhindert, dass er in den Pausen austrocknet.

So wird der Flammkuchen besonders knusprig: Eine gusseiserne Pfanne auf dem Herd etwa 2-3 Minuten erhitzen. Dann den Teigfladen hineingeben und belegen. Den Backrost auf der untersten Schiene des Backofens einhängen und die Pfanne darauf platzieren.

Ähnliche Rezepte

Knuspriger Flammkuchen

Knuspriger Flammkuchen

Der Knusprige Flammkuchen wird nach diesem Rezept ganz einfach ohne Hefe zubereitet und eignet sich damit perfekt für die schnelle Alltagsküche!

Einfacher Flammkuchen

Einfacher Flammkuchen

Von diesem tollen Rezept für einen einfachen Flammkuchen wird die ganze Familie begeistert sein. Dabei wird der Teig mit Hefe zubereitet.

Flammkuchen mit Feta und Walnüssen

Flammkuchen mit Feta und Walnüssen

Dieses Rezept ist für einen gemütlichen Abend mit Freunden prima geeignet, denn die Flammkuchen mit Feta und Walnüssen passen hervorragend zum Wein.

Flammkuchen mit Paprika

Flammkuchen mit Paprika

Lust auf einen Flammkuchen mit Paprika, der schön knusprig und saftig ist? Mit diesem Rezept ist er ohne großen Aufwand nachgebacken.

Flammkuchen ohne Hefe

Flammkuchen ohne Hefe

So einfach, so lecker! Das Rezept lässt den elsässischen Flammkuchen ohne Hefe knusprig und durch Speck und Schalotten besonders herzhaft werden.

Flammkuchen mit Spinat

Flammkuchen mit Spinat

Ein schönes Rezept, das den Appetit auf etwas Knuspriges und Leckeres stillt. Der Flammkuchen mit Spinat und getrockneten Tomaten schmeckt toll.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte