Gänsekleinsuppe

Gänsekleinsuppe mit einer Einlage aus Hackfleischbällchen ist mit diesem Rezept ohne viel Aufwand zuzubereiten und von überzeugendem Geschmack.

Gänsekleinsuppe

Bewertung: Ø 4,4 (73 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 g Gänseklein
1.25 l Wasser
1 Bund Dill
1 Bund Suppengrün
4 Stk Kartoffeln
1 Stk Lorbeerblatt
0.5 TL Salz
1 Prise Pfeffer

Zutaten für die Hackfleischklößchen

200 g Hackfleisch, gemischt
4 EL Paniermehl
1 Stk Ei
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit das Gänseklein waschen und dann hinzufügen. Dann bei geringer Hitze leise simmern lassen und den dabei entstehenden Schaum immer wieder abschöpfen.
  2. Währenddessen das Suppengrün putzen, schälen, waschen und in gleich große Würfel schneiden. Die Kartoffeln schälen, waschen und ebenso würfelig schneiden.
  3. Die gewürfelten Kartoffeln und das Suppengrün in die Brühe geben, Salz, Pfeffer und das Lorbeerblatt hinzufügen und alles bei niedriger Hitze etwa 60 Minuten köcheln lassen.
  4. In der Zwischenzeit das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Das Ei und das Paniermehl dazugeben, salzen, pfeffern und alles zu einem glatten Fleischteig verkneten. Daraus mit nassen Händen kleine Klößchen formen.
  5. Nun das Gänseklein aus der Suppe fischen, etwas abkühlen lassen und das Fleisch von Flügeln und Hals vom Knochen lösen. Mit dem restlichen Fleisch klein schneiden und zurück zur Suppe geben.
  6. Anschließend die Hackfleischbällchen in die Gänsekleinsuppe einlegen und etwa 10 Minuten in der Suppe gar ziehen lassen.
  7. Den Dill waschen, trockenschütteln und die Fähnchen grob hacken. Die Suppe in vorgewärmten Suppentassen anrichten, mit dem Dill bestreuen und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Gänseklein besteht in der Regel aus dem Hals, den Flügeln, dem Magen und dem Herz der Gans und kann als solches vorbestellt werden. In kompletten Gänsen liegen Hals und Innerein meist extra verpackt in der Bauchhöhle des Vogels, so dass nur noch die Flügel(enden) abgeschnitten werden müssen.

Die abgenagte Karkasse der Gans kann ebenfalls zerkleinert mitgegart werden und eventuell noch vorhandene Fleischreste vom Vortag bilden eine zusätzliche Einlage für die fertige Suppe.

Noch würziger wird die Brühe, wenn ein paar schwarze Pfefferkörner, Piment und Gewürznelken mitgegart werden. Die Gewürze und das zerkleinerte Lorbeerblatt in ein Tee-Ei oder einen Papier-Teefilter geben. So kann zuletzt alles auf einmal aus der Brühe entfernt werden.

  • Es gab keine Gans und auch kein Gänseklein? Kein Problem, für dieses Rezept können genauso gut Enten- oder Hühnerklein verwendet werden.

  • Ähnliche Rezepte

    Spargelcremesuppe

    Spargelcremesuppe

    Die leckere Spargelcremesuppe mit weißem Spargel ist leicht bekömmlich und delikat im Geschmack. Das perfekte Rezept für die Spargelsaison.

    Traditionelle Grießklößchensuppe

    Traditionelle Grießklößchensuppe

    Die Traditionelle Grießklößchensuppe nach Omas Rezept schmeckt allen. Sie ist als leichte Mahlzeit oder Vorspeise perfekt und schnell gemacht.

    Blumenkohlsuppe

    Blumenkohlsuppe

    Dieses gesunde und einfache Rezept für eine köstliche Blumenkohlsuppe passt für jeden Anlass.

    Feine Möhrensuppe

    Feine Möhrensuppe

    Das Rezept für eine feine Möhrensuppe ist gesund und preiswert. Besonders an kalten Tagen ist diese wärmende Suppe herzlich willkommen.

    Sauerkrautsuppe

    Sauerkrautsuppe

    Bei diesem tollen Rezept wird das Sauerkraut zu einer delikaten, vegetarischen Suppe verarbeitet. Eine Suppe, die man probieren sollte.

    User Kommentare

    Ähnliche Rezepte