Garnelen mit drei Dips

Für Feinschmecker gibt es gegarte Garnelen mit drei Dips: Eine Mayonnaise, ein Ajvar-Dip und ein Knoblauch-Dip und das Rezept dafür ist total einfach.

Garnelen mit drei Dips

Bewertung: Ø 4,7 (198 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

600 g Garnelen, küchenfertig
1 EL Ajvar
1 TL Kapern
1 Stk Knoblauchzehe
2 EL gehackte Kräuter, z.B.: Basilikum oder Petersilie

Zutaten für die Mayonnaise

1 EL Salz
3 Stk Eigelb
1 TL Senf, scharf
120 ml Olivenöl
2 TL Zitronensaft
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für die Garnelen mit drei Dips zunächst einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen.
  2. Die Garnelen kalt abspülen, dann im kochenden Wasser etwa 2-3 Minuten blanchieren und abgießen. Die Garnelen mit eiskaltem Wasser abschrecken und sehr gut abtropfen lassen.
  3. Für die Mayonnaise die Eigelbe mit dem Senf in einen Rührbecher geben und mit den Rührbesen eines Handrührgerätes kurz durchrühren. Dann das Öl unter ständigem Rühren erst tropfenweise, dann in dünnem Strahl einfließen lassen und alles zu einer cremigen Mayonnaise rühren.
  4. Zuletzt den Zitronensaft unterrühren und die Mayonnaise mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Nun 1/3 der Mayonnaise mit dem Ajvar vermengen. Die Kapern abtropfen lassen, mit einem Messer fein hacken und ebenfalls unterrühren.
  6. Die Hälfte der restlichen Mayonnaise in eine kleine Schüssel geben. Den Knoblauch pellen, direkt in die Mayonnaise reiben oder pressen. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und die Blättchen fein hacken. Anschließend ebenfalls untermischen.
  7. Die restliche Mayonaise, die Ajvar-Mayonnaise und die Knoblauch-Mayonnaise jeweils auf vier Portionsschälchen verteilen.
  8. Die gegarten Garnelen mit den Schälchen auf Tellern anrichten und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Das Rezept lässt sich prima vorbereiten. Die Dips können sogar schon am Vortag angerührt und anschließend abgedeckt im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Die Garnelen erst kurz vor dem Verzehr garen, damit sie schön saftig bleiben. Nicht länger als angegeben blanchieren, sonst werden sie hart.

Beim Schälen die Schwanzflosse an den Garnelen lassen. Zum einen sieht die Garnele dann hübscher aus, zum anderen kann sie an der Flosse gepackt und gedipt werden.

Wenn es ganz schnell gehen muss, bereits gegarte Garnelen einkaufen. Als Basis für die Dips eignet sich eine fertige Mayonnaise mit 80% Fettgehalt. Sie ist als lose Ware an den Wursttheken großer Supermärkte erhältlich und schmeckt viel besser als Mayonnaisen aus dem Glas oder der Tube.

Ähnliche Rezepte

Garnelen mit Rührei

Garnelen mit Rührei

Besonders wenn man gekochte Kartoffeln übrig hat, sind Garnelen mit Rührei ruckzuck gemacht. Hier das Rezept.

Burger mit Garnelen

Burger mit Garnelen

Hier ein tolles Rezept für einen vegetarischen Burgergenuss. Die Burger mit Garnelen eignen sich perfekt für alle Meeresfrüchte-Liebhaber.

Pasta mit Garnelen und Rucola

Pasta mit Garnelen und Rucola

Das Rezept für diese schmackhafte Pasta mit Garnelen und Rucola wird auch Gourmets gefallen. Es ist einfach und auf das Wesentliche konzentriert.

Scampi chinesisch

Scampi chinesisch

Dieses köstliche und kalorienarme Rezept für Scampi chinesisch ist einfach und rasch zubereitet. Gemüse und Gewürze sorgen für besonderes Aroma.

Avocado-Garnelensalat

Avocado-Garnelensalat

Eine elegante Vorspeise oder Snack gelingt mit dem Rezept für Avocado-Garnelensalat. Dabei wird dieser in Avocadohälten angerichtet.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte