Heidelbeer-Quark-Torte

Wow! Diese Heidelbeer-Quark-Torte ist ein Hingucker! Sie ist beerenstark, fruchtig im Gescmack und das Rezept kommt ohne Backofen aus.

Heidelbeer-Quark-Torte

Bewertung: Ø 4,4 (720 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

Zutaten für den Tortenboden

100 g Butter
250 g Löffelbiskuits

Zutaten für die Creme

8 Bl Gelatine
450 g Heidelbeeren
100 g Zucker
1 Stk Zitrone, Saft und abgeriebene Schale
500 g Quark (mager)
250 g Schlagsahne
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Tortenboden:

  1. Zuerst die Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben, mit einem Backholz mehrfach darüber rollen, bis die Biskuits fein zerbröseln.
  2. Anschließend die Butter bei geringer Hitze in einem Topf zerlassen und die Biskuitbrösel untermischen.
  3. Eine Tortenform mit Backpapier auslegen, die Bröselmasse hineingeben und gleichmäßig verteilen. Dann mit einem Löffelrücken zu einem Boden drücken und danach für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung Heidelbeerquark:

  1. In der Zwischenzeit die Gelatine in einer kleinen Schüssel mit kaltem Wasser einweichen.
  2. Dann die Heidelbeeren gut waschen, etwa 3/4 der Beeren mit dem Zucker vermischen und mit dem Stabmixer fein pürieren.
  3. Die Zitrone heiß waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Danach halbieren und den Saft auspressen. Den Zitronensaft mit dem Zitronenabrieb, dem Heidelbeerpüree und dem Quark in eine Schüssel geben und gründlich vermengen.
  4. Nun die Gelatine fest ausdrücken und in einem Topf bei schwacher Hitze unter Rühren auflösen. Danach unter die Heidelbeer-Quarkmasse mischen.
  5. Jetzt noch die Sahne steif aufschlagen und mit den restlichen Heidelbeeren vorsichtig unter die Quarkmasse heben.

Zubereitung Heidelbeer-Quark-Torte:

  1. Die Heidelbeer-Quarkmasse locker auf dem Tortenboden verteilen und glatt streichen.
  2. Die Heidelbeer-Quark-Torte mindestens für 3 Stunden in den Kühlschrank stellen, anschließend in Stücke schneiden und servieren.

Tipps zum Rezept

Heidel- oder Blaubeere? Da gibt es keinen Unterschied. Kultur-Heidelbeeren sind das ganze Jahr über zu haben. Sie sind größer als Waldheidelbeeren, nicht ganz so empfindlich und sie färben die Zunge nicht blau. Ihre wilden Verwandten sind von Juni-September in lichten Wäldern - oder auf Märkten - zu finden.

Am besten schmeckt diese Torte, wenn sie mit frischen Beeren zubereitet wird. Zur Not können aber auch tiefgekühlte Blaubeeren verwendet werden. Ein Auftauen ist überflüssig, da sie sonst nur matschig werden.

Mit einem Topping aus aufgespritzter Schlagsahne und noch mehr Heidelbeeren lässt sich der Genuss noch auf die Spitze treiben.

Eine tolle Idee ist eine Ganache on top, ein Guss aus dunkler Schokolade und Sahne. Den Guss langsam in die Mitte der Torte gießen und durch Schräghalten von innen nach außen verlaufen lassen. Als Garnitur eignen sich auch hier Blaubeeren, Minibaiser oder essbare Blüten wie Gänseblümchen, Lavendel, Veilchen oder Kornblumen.

Ähnliche Rezepte

Frischkäsetorte mit Kirschen

Frischkäsetorte mit Kirschen

Absoluten Genuss verspricht das Rezept für diese leckere Frischkäsetorte mit Kirschen, die einfach zuzubereiten ist und direkt aus dem Kühlschrank ko.

Philadelphia-Torte mit Kiwi

Philadelphia-Torte mit Kiwi

Nach diesem Rezept entsteht eine tolle Philadelphia-Torte mit Kiwi, die besonders erfrischend schmeckt und das Zeug zur Lieblings-Sommertorte hat.

Traubentorte ohne Backen

Traubentorte ohne Backen

Nur kühlen muss man die Traubentorte ohne Backen, damit sie so herrlich frisch schmeckt wie in diesem Rezept.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte