Japanese Cheesecake

Wenig Zucker, wenig Frischkäse - und doch ist der Japanese Cheesecake ein luftiger Traum. Hier ist das Rezept für diesen hinreißenden Käsekuchen.

Japanese Cheesecake

Bewertung: Ø 4,2 (5 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

400 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
50 g Zucker
60 g Butter, weich
6 Stk Eier, Gr. L
200 g Schlagsahne
2 TL Zitronensaft
80 g Weizenmehl, Type 405
100 g Zucker, für den Eischnee
1 EL Puderzucker, gesiebt
1 TL Butter, für die Form
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Bitte beachten: Alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben.

    Den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Zuerst eine hohe Springform (Ø 24 cm, H 10 cm) mit Butter ausfetten und mit Backpapier auskleiden. Dabei darf das Backpapier gern höher als der Rand der Form sein. Dann zwei Lagen Alufolie über Kreuz auf die Arbeitsfläche legen, die Backform in die Mitte stellen und mit der Alufolie rundum fest verschließen.
  3. Als nächstes die Eier sauber trennen, die Eiweiße in einen Rührbecher geben und kalt stellen. Den Frischkäse und den Zucker mit den Schneebesen eines Handrührgerätes in einer großen Schüssel glatt rühren. Die weiche Butter hinzufügen und gründlich unterrühren.
  4. Dann die Eigelbe, die Schlagsahne und den Zitronensaft unter den Frischkäse rühren, bis die Masse eine glatte Konstistenz erreicht hat. Zuletzt das Mehl darüber sieben und gut unterrühren.
  5. Nun die kalten Eiweiße mit mittlerer Geschwindigkeit zu Eischnee schlagen. Dann den Zucker bei hoher Geschwindigkeit langsam einrieseln lassen und zuletzt noch 3-4 Minuten weiterschlagen, bis der Eischnee sehr fest und glänzend ist.
  6. Zunächst 1/3 des Eischnees unter die Frischkäsemasse rühren. Dann den Rest vorsichtig unterheben, damit seine Luftbläschen nicht zerstört werden. Die Masse anschließend in die vorbereitete Springform füllen und diese 2-3 Mal aufstoßen, damit sich die Masse gut verteilt.
  7. Die Springform in eine größere Auflaufform setzen und auf die mittlere Schiene im vorgeheizten Backofen stellen. Kochendes Wasser etwa 3 cm hoch in die Auflaufform füllen und den Japanese Cheesecake etwa 55 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 150 °C reduzieren und den Kuchen weitere 30 Minuten backen. Den Backofen ausschalten, die Tür einen Spalt weit öffnen und den Cheesecake mindestens 30 Minuten im Ofen ruhen lassen.
  8. Zuletzt den Cheesecake aus dem Ofen nehmen und für 3 Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen. Vor dem Servieren aus der Form lösen, auf eine geeignete Platte umsetzen und mit Puderzucker bestreuen.

Tipps zum Rezept

Seine Fluffigkeit macht diesen Cheesecake etwas empfindlich. Daher zum Aufschneiden ein großes Messer wählen und unter heißem Wasser erwärmen.

Ähnliche Rezepte

Low Carb-Käsekuchen

Low Carb-Käsekuchen

Wer Lust auf Süßes ohne Reue hat, sollte unser Low Carb Käsekuchen-Rezept ausprobieren. Fluffig, cremig, einfach superlecker.

Amerikanischer Käsekuchen

Amerikanischer Käsekuchen

Bei diesem Rezept für einen köstlichen Amerikanischen Käsekuchen wird ein Butterkeksboden sowie eine Frischkäsecreme zubereitet.

Cheesecake mit Keksboden

Cheesecake mit Keksboden

Wer diesen Cheesecake mit Keksboden heute servieren will, muss ihn gestern schon backen. Das Rezept ist easy, benötigt aber eine sehr lange Ruhezeit.

Käsekuchen mit Schokolade

Käsekuchen mit Schokolade

Dieser Käsekuchen mit Schokolade sieht zwar sehr aufwendig aus, ist aber einfach und schnell zubereitet.

Käsekuchen mit Baiser

Käsekuchen mit Baiser

Käsekuchen mit Baiser wird auch als Goldtröpfchentorte bezeichnet und ist ein Dessert der besonderen Art.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte