Kässpätzle mit Speck

Eine Köstlichkeit aus der schwäbischen Küche sind die Kässpätzle mit Speck. Das Rezept für diesen wohligen Gaumenschmaus ist schnell zubereitet.

Kässpätzle mit Speck

Bewertung: Ø 4,8 (225 Stimmen)

Zutaten für 3 Portionen

1.5 EL Butter
6 Stk Eier, Gr. M
350 g Allgäuer Emmentaler, frisch gerieben
520 g Mehl
1 Prise Salz
200 ml Wasser
2 Stk Zwiebeln, groß
150 g Speck, durchwachsen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für die Spätzle zunächst das Mehl, die Eier, das Salz und das Wasser in eine große Schüssel geben und alles mit einem Holzlöffel zu einem zähflüssigen Teig verrührt.
  2. Anschließend einen großen Topf mit Wasser füllen und zum Kochen bringen.
  3. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen, klein würfeln oder in Ringe schneiden. Den Speck ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  4. Die Butter in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und die Zwiebelwürfel darin goldbraun anrösten. In einer separaten, kleinen Pfanne ohne Fett den Speck langsam auslassen, bis er schön knusprig ist.
  5. Jetzt das kochende Wasser salzen und den Spätzleteig portionsweise durch eine Spätzlepresse hineindrücken. Die Spätzle sind fertig, wenn sie nach ein paar Minuten an die Wasseroberfläche steigen.
  6. Die Spätzle mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, etwas abtropfen lassen und in eine vorgewärmte Schüssel geben.
  7. Nun etwa 1/4 des geriebenen Käses und ein Viertel des gerösteten Specks auf die fertigen Spätzle in der Schüssel verteilen.
  8. Die restlichen Spätzle auf die gleiche Weise zubereiten und mit dem restlichen Käse und dem Speck in die Schüssel schichten.
  9. Zum Schluss die gerösteten Zwiebeln darauf verteilen und die Kässpätzle mit Speck sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Die Zwiebeln während des Anröstens immer wieder umrühren und eventuell ein paar Tropfen Wasser dazugeben, damit sie nicht verbrennen. Sie sind perfekt, wenn sie eine goldbraune Farbe angenommen haben.

Die Schüssel mit den Kässpätzle am besten mit einem Teller oder Deckel abdecken und im Backofen bei 60 °C Ober-/Unterhitze warm halten, bis nach und nach alle Zutaten eingeschichtet sind. So bleiben sie schön heiß, bis sie serviert werden.

Wenn die Zeit knapp ist, können die Kässpätzle auch mit fertigen Spätzle aus dem Kühlregal zubereitet werden.

Als Beilage eignen sich am besten frische Blattsalate. Wir empfehlen einen knackigen Kopfsalat mit diesem Dressing für Kopfsalat.

Ähnliche Rezepte

Spätzleteig ohne Ei

Spätzleteig ohne Ei

Mit diesem einfachen Rezept gelingt ein veganer Spätzleteig ohne Ei. Das Ergebnis wird sehr gut und niemand wird bei den Spätzle etwas vermissen.

Überbackene Spätzle

Überbackene Spätzle

Wohlfühlgerichte kommen meist aus dem Ofen. So wie diese Überbackenen Spätzle, die nach diesem Rezept mit Gemüse und Käse kombiniert werden.

Spätzleteig

Spätzleteig

Selbstgemacht Spätzle schmecken lecker, egal ob pur oder mit Käse überbacken. Mit diesem Rezept gelingt der erforderlich Spätzleteig ganz einfach.

Allgäuer Käsespätzle

Allgäuer Käsespätzle

Allgäuer Käsespätzle gelten als urbayerische Spezialität. Mit dem richtigen Rezept lässt sie die Köstlichkeit auch von ungeübten Köchen zubereiten.

Schwäbische Käsespätzle

Schwäbische Käsespätzle

Nach diesem Rezept gelingen Ihnen die Schwäbischen Käsespätzle perfekt. Oft entscheidet der richtige Käse über das Ergebnis, Sie haben die Wahl.

Käsespätzle ohne Sahne

Käsespätzle ohne Sahne

Ohne Sahne - so werden die Käsespätzle im Allgäu zubereitet. Mit diesem Rezept gelingen würzige sowie überaus leckere Käsespätzle ohne Sahne.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte