Kartoffel-Fleisch-Frikadellen

Sehen sie nicht großartig aus? Das Rezept für diese köstlichen Kartoffel-Fleisch-Frikadellen bringt frischen Wind in die Hackfleischküche.

Kartoffel-Fleisch-Frikadellen

Bewertung: Ø 4,4 (535 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

250 g Kartoffeln, mehligkochend
300 g Hackfleisch, gemischt
1 Stk Ei, Gr. M
1 Stk Zwiebel
1 TL Paprikapulver
1 EL Butterschmalz
1 Prise Salz
1 Stk Knoblauchzehe
50 g Mehl
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Kartoffeln waschen und in einen Topf geben. Dann mit Wasser bedecken, zum Kochen bringen und in ca. 20-25 Minuten garen. Anschließend die Kartoffeln abgießen, kalt abschrecken, pellen und auskühlen lassen.
  2. Währenddessen die Zwiebel sowie den Knoblauch schälen. und beides fein hacken.
  3. Dann das Hackfleisch in eine große Schüssel geben und mit dem Ei, den Zwiebel- und Knoblauchwürfeln sowie dem Paprikapulver zu einer homogenen Masse vermengen.
  4. Nun die abgekühlten Pellkartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, mit Salz und Pfeffer würzen und unter die Hackmasse mischen.
  5. Das Butterschmalz in einer großen Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen.
  6. Mit angefeuchteten Händen aus der Hackmasse gleich große Frikadellen formen und in etwas Mehl wenden.
  7. Die Kartoffel-Fleisch-Frikadellen im heißen Öl auf beiden Seiten jeweils etwa 8 Minuten braten und direkt heiß aus der Pfanne servieren.

Tipps zum Rezept

Mehligkochende Kartoffeln haben mehr Stärke als andere Kartoffeln. Sie zerfallen leicht und geben den Frikadellen eine sämige Bindung, so dass weder Brot noch Paniermehl benötigt wird. Sofern noch Pellkartoffeln vom Vortag übrig sind, erhalten sie mit diesem Rezept eine neue Bestimmung.

Die Frikadellen unbedingt bei mittlerer Hitze braten, da sie bei hohen Temperaturen schnell schwarz und trocken werden, innen aber noch roh sind.

Ein wenig anders, aber nicht weniger lecker kommen diese Frikadellen aus dem Backofen. Dafür ein Backblech mit Backpapier belegen, in den auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen schieben und etwa 20 Minuten garen. Kleiner Nebeneffekt: Es wird Fett gespart und in der Küche riecht es besser.

Die Kartoffel-Fleisch-Frikadellen schmecken mit Senf und/oder einem selbstgemachten Ketchup und frischem Bauernbrot sehr gut.

Getränketipp

Zu den schmackhaften Frikadellen passt ein Glas helles Bier und natürlich auch ein Mineralwasser.

Ähnliche Rezepte

Fleischküchle ohne Ei

Fleischküchle ohne Ei

Diese Fleischküchle ohne Ei sind superlecker. Das Rezept verwendet für die nötige Bindung Tomatenmark, das auch noch zusätzlich würzt.

Schwäbische Fleischküchle

Schwäbische Fleischküchle

Schwäbische Fleischküchle werden nach diesem Rezept aus feinem Kalbshack gemacht. Sie schmecken heiß aus der Pfanne, aber auch kalt sehr gut.

Allgäuer Käse-Frikadellen

Allgäuer Käse-Frikadellen

Von den Allgäuer Käse-Frikadellen werden Sie begeistert sein. Überraschen Sie Ihre Familie mit diesem tollen Rezept.

Deftige Fleischklöße

Deftige Fleischklöße

Ob zu einer Hauptmahlzeit oder für zwischendurch, die deftigen Fleischklöße schmecken immer. Mit diesem Rezept erfreut sich die ganze Familie.

Saarländische Frikadellen

Saarländische Frikadellen

Es ist die Kombination der Zutaten, die Saarländische Frikadellen so schmackhaft macht. Das Rezept dafür ist einfach und schnell zuzubereiten.

Frikadellen mit Semmelbröseln

Frikadellen mit Semmelbröseln

Dieses Rezept beschränkt sich auf die wesentlichen Zutaten, die saftige, lockere und vor allem leckere Frikadellen mit Semmelbröseln ausmachen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel