Kürbisgulasch

Mit diesem leckeren Kürbisgulasch kommt eine schmackhafte und gesunde Abwechslung auf den Tisch und ist nach diesem Rezept schnell zubereitet.

Kürbisgulasch

Bewertung: Ø 4,5 (122 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

400 g Kürbisfleisch (geputzt)
2 Stk Zwiebeln
2 Stk Knoblauchzehen
1 TL Zimt
1 TL Paprikapulver
0.5 TL Kümmel
1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben
1 EL Rapsöl
100 g Frischkäse, fettarm
250 ml Gemüsebrühe
1 EL Petersilie, kraus, fein gehackt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst den Kürbis halbieren, die Kerne und Fasern mit einem Löffel herausschaben und den Kürbis in Spalten schneiden. Danach waschen und - je nach Kürbissorte - schälen.

  2. Nun das Kürbisfleisch grob würfeln. Danach die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Die Zwiebeln, halbieren und in feine Streifen schneiden.
  3. Anschließend das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelstücke darin in 3-4 Minuten glasig dünsten.
  4. Den geschälten Knoblauch fein reiben und mit den Kürbisstücken zu den Zwiebeln geben. Dann mit Zimt, Kümmel, Muskat und Paprikapulver würzen und alles durchrühren.
  5. Den Pfanneninhalt noch 2 Minuten braten, dann mit der Gemüsebrühe ablsöchen und zugedeckt etwa 10 Minuten schmoren lassen.
  6. Zum Schluss den Frischkäse einrühren und das Kürbisgulasch noch einige Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen, bis der Käse geschmolzen ist.
  7. Danach anrichten, mit der gehackten Petersilie bestreuen und servieren.

Tipps zum Rezept

Für das Gulasch können beispielsweise Hokkaido-, Muskat- oder Butternutkürbis verwendet werden. Während Muskat- und Butternutkürbis geschält werden müssen, kann der Hokkaido mit Schale verzehrt werden. Lediglich schorfige Stellen auf seiner Schale entfernen.

Vorzugsweise eine hochwertige Bio-Gemüsebrühe ohne Zusatzstoffe wählen oder gleich eine Einfache und fettfreie Gemüsebrühe selbst zubereiten und den Rest als Vorrat einfrieren.

Die Prise Muskatnuss unbedingt frisch reiben, denn ihr Aroma ist wunderbar. Den Rest der Nuss in einem Schraubglas aufbewahren, darin hält sie sich monatelang. Mit der natürlichen Kürbis-Süße harmonieren auch Gewürze wie Kardamom, Chiliflocken oder Paprikapulver.

Das leckere Kürbisgulasch schmeckt als Gemüsemahlzeit mit frischem Bauernbrot oder als Beilage zu vielen Fleischgerichten sehr gut. Sollte ein Rest übrig bleiben, mit einem Schneidstab pürieren, mit Kartoffelpüree vermischen und beispielsweise zu Schnellem Hackbraten reichen.

Ähnliche Rezepte

Kürbissuppe

Kürbissuppe

Vor allem im Herbst hat dieses gesunde Rezept für eine köstliche Kürbissuppe Saison. Curry und Ingwer verleihen der Suppe das gewisse Etwas.

Kürbiseintopf

Kürbiseintopf

Im Herbst haben Kürbisse Saison und es wird Zeit, Köstliches daraus zuzubereiten. Wie dieser Kürbiseintopf nach einem einfach raffinierten Rezept.

Kürbisbrot

Kürbisbrot

Saftiges Kürbisbrot gehört zum Herbst und es schmeckt einfach super. Mit diesem tollen Rezept ist das fluffige Brot einfach und schnell nachgebacken.

Kürbisschnitzel

Kürbisschnitzel

Die köstlichen Kürbisschnitzel a la Cordon bleu zergehen auf der Zunge. Ein einfaches Rezept, das für einen überraschenden Auftritt sorgt.

Kürbisgemüse mit Dill

Kürbisgemüse mit Dill

Dieses frische Kürbisgemüse mit Dill schmeckt wunderbar und das Rezept versteht es, das Beste aus den riesigen Beerenfrüchten herauszuholen.

Butternut-Kürbiskuchen

Butternut-Kürbiskuchen

Dies ist ein Rezept für einen köstlichen Butternut-Kürbiskuchen, der in seiner Schlichtheit unübertroffen gut und einfach unwiderstehlich schmeckt.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte