Matcha-Cheesecake

Gift im Kuchen? Ganz im Gegenteil. Pulverisierter, grüner Tee geben dem sommerlichen Matcha-Cheesecake Farbe und damit ist das Rezept sogar gesund.

Matcha-Cheesecake

Bewertung: Ø 4,2 (65 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

2 TL Matchapulver, für die Garnitur

Zutaten für den Keksboden

200 g Vollkornkekse
100 g Butter
2 EL Ahornsirup

Zutaten für die Käsecreme

500 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
400 g Naturjoghurt
150 g Mascarpone
50 g Gelatinepulver
2 EL Ahornsirup
3 EL Matchapulver
1 Stk Bio-Limette
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Bitte beachten: Der Cheesecake benötigt eine Kühlzeit von mindestens 7 Stunden.

Zubereitung Keksboden:

  1. Zunächst die Vollkornkekse mit Hilfe einer Küchenmaschine fein zerkleinern oder in einen Gefrierbeutel geben, mit einem Backholz darüberrollen und zerkleinern.
  2. Die Butter in einem Topf in etwa 3 Minuten bei milder Hitze schmelzen lassen, die zerkleinerten Kekse und den Ahornsirup unterrühren.
  3. Die Masse in eine Springform (Ø 26 cm) füllen, mit den Händen zu einem flachen Boden drücken und anschließend für 30 Minuten in den Kühlschrank füllen.

Zubereitung Matcha-Cheesecake:

  1. In einer Schüssel Frischkäse, Joghurt und Mascarpone mit dem Ahornsirup mischen und mit den Schneebesen eines Handrührgerätes cremig aufschlagen.
  2. Die Hälfe der Creme in eine andere Schüssel geben und mit der Hälfe der Gelatine verrühren. Die Mischung auf dem gekühlten Keksboden verteilen, glatt streichen und für weitere 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  3. Nun die restliche Creme mit der restlichen Gelatine und dem Matchapulver verrühren. Die Limette heiß abwaschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Die Frucht halbieren und den Saft auspressen. Limettenabrieb und -saft unter die Creme mischen.
  4. Diese Creme auf die bereits gekühlte Cremeschicht geben und glatt streichen. Den Kuchen danach für mindestens 6 Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Anrichten:

  1. Nach Beendigung der Kühlzeit den Ring der Springform lösen und das Matchapulver gleichmäßig über den Kuchen sieben.
  2. Den Matcha-Cheesecake mit einem - in heißes Wasser getauchten - Messer in Portionsstücke schneiden und als Kontrast zum Giftgrün mit pinkfarbenen Blüten (beispielsweise Pelargonien) garnieren.

Tipps zum Rezept

Pelargonien (Geranien) haben eine toxische Wirkung bei kleineren Haustieren. Für Menschen sind sie nicht giftig.

Ähnliche Rezepte

Käsekuchen ohne Zucker

Käsekuchen ohne Zucker

Hier haben wir ein schönes Rezept, nach dem Sie einen Käsekuchen ohne Zucker zubereiten können, der dennoch lecker schmeckt und gesund ist.

Cheesecake mit Keksboden

Cheesecake mit Keksboden

Wer diesen Cheesecake mit Keksboden heute servieren will, muss ihn gestern schon backen. Das Rezept ist easy, benötigt aber eine sehr lange Ruhezeit.

Amerikanischer Käsekuchen

Amerikanischer Käsekuchen

Bei diesem Rezept für einen köstlichen Amerikanischen Käsekuchen wird ein Butterkeksboden sowie eine Frischkäsecreme zubereitet.

Käsekuchen ohne Mehl

Käsekuchen ohne Mehl

Dieses Rezept für Käsekuchen ohne Mehl wird jeder lieben, der an Glutenunverträglichkeit leidet. Dabei wird dieser Kuchen ganz ohne Boden gebacken.

Japanischer Soufflé-Käsekuchen

Japanischer Soufflé-Käsekuchen

Mit nur 3 Zutaten gelingt dieser fluffige und leckere Japanische Soufflé-Käsekuchen. Das Rezept braucht etwas Zeit, ist aber der absolute Hit!

Käsekuchen mit Schokolade

Käsekuchen mit Schokolade

Dieser Käsekuchen mit Schokolade sieht zwar nach viel Aufwand aus, ist aber nach diesem Rezept ganz einfach und schnell gebacken.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte