Limette

Die Limette sticht mit ihrer grünen Farbe hervor, kann in der Küche sehr vielfältig eingesetzt werden und verfeinert sowohl süße als auch pikante Speisen sowie Cocktails.

Limetten enthalten Vitamin C, und auch die Mineralien Kalium und Kalzium.Limetten enthalten Vitamin C, und auch die Mineralien Kalium und Kalzium. (Foto by: Kesu01 / Depositphotos)

Allgemeines zu Limette

Die Zitrusfrüchte haben eine grüne Schale, die bei Vollreife eine hellgrüne bis fahlgelbe Farbe annimmt. Das Fruchtfleisch ist stets blassgrün.

Zudem sind Limetten fast immer kernlos. Sie wachsen an immergrünen, strauchartigen Bäumen, die etwa vier bis sechs Meter hoch werden.

Herkunft der Limette

Limetten stammen ursprünglich aus Südostasien, vermutlich aus Malaysia. Im 15. und 16. Jahrhundert waren sie bereits als Mittel gegen Skorbut bekannt und wurden von Seefahrern bis in die Karibik gebracht.

Hauptanbaugebiete der Limette

Hauptanbaugebiete sind Indien, Mexiko, Brasilien, Kalifornieren sowie Ägypten.

Wann hat die Limette Saison?

Bei uns sind sie das ganze Jahr über auf dem Markt erhältlich.

Limetten sind sehr temperaturempfindlich. Sie wachsen nur in heißen und tropischen Gebieten, wie beispielsweise in:

  • Ägypten
  • Indien
  • Mexiko
  • der Karibik
  • Brasilien
  • dem südlichen Florida

Wie schmecken Limetten?

Limetten sind aromatischer und saftiger als Zitronen. Der Geschmack der Schale enthält Aromen von Zitrone, Tannennadeln und Waldmeister.

Welche Limettensorten gibt es?

  • echte oder mexikanische Limette: saftig, klein und aromatisch mit eher vielen Kernen
  • Tahiti oder Persiche Limette: kaum Kerne, grünliches Fruchtfleisch
  • Kaffir-Limette: kaum Saft, gelbe sowie runzelige Frucht, die Schale sowie die Blätter sind ideal zum Würzen (vor allem für asiatische und afrikanische Gerichte)

Kaloriengehalt und Nährwerte der Limette

100 Gramm frische Limetten enthalten 30 kcal, 11 Gramm Kohlenhydrate (davon 1,6 Gramm Zucker), 0,7 Gramm Eiweiß, 0,2 Gramm Fett sowie 3 Gramm Ballaststoffe.

Inhaltsstoffe der Limette

Limetten sind besonders reich an folgenden Inhaltsstoffen:

  • Vitamin A
  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • Kalium
  • Kalzium
  • Phosphat
  • Zink
  • Eisen

Limette (Foto by: Gutekueche.de)

Wie können Limetten in der Küche verwendet werden?

Wie schneidet man eine Limette?

Entweder die Frucht halbieren und den Saft auspressen oder die Limette in Scheiben oder Spalten schneiden.

Tipp: Die Limette vor dem Auspresse in paar Mal auf einem Arbeitsbrett hin und her rollen, so geht dies leichter.

Für Cocktails und Getränke

Einige bekannte exotische Cocktails werden auf Limettenbasis hergestellt: der Caipirinha , der Mojito und der Daiquiri.

Auch Eistees und Limonaden schmecken sehr erfrischend mit Limettensaft.

Für asiatische Gerichte

In der asiatischen Küche wird Limettensaft sehr oft zum Würzen von Suppen, Saucen, Fleisch und Fischgerichten verwendet. Die berühmten Thai-Currys werden beispielsweise stets mit Limetten hergestellt.

Für Salatsaucen

Auch für Salatsaucen bieten die Früchte eine interessante Alternative zu Zitronen.

Für Süßspeisen

Auch in Süßspeisen macht die kleine grüne Zitrusfrucht eine gute Figur. So kann sie in Kuchen, Torten oder Muffins verbacken oder zu Eis, Sorbet und Cremespeisen verarbeitet werden.

Weitere Verwendungsmöglichkeiten

Olivenöl und Pesto können ebenfalls mit Limetten angereichert und für Pasta, Salate und Geflügelgerichte verwendet werden.

Limettensaft ist eine beliebte Zutaten für Fleisch-Marinaden, dieser macht das Fleisch zart. Auch zum Marinieren kann Limettensaft als Zutat verwendet werden.

Welches Obst passt zu Limetten?

Besonders Himbeere, Mango und Apfel harmonieren gut zu Limette.

Unsere Rezept Empfehlungen

Aufbewahrung/Haltbarkeit

Limetten werden unreif geerntet und nach Übersee geliefert. Sie reifen bei Zimmertemperatur nach und sind haltbar, bis sie vollreif sind, also eine gelbliche Schalenfärbung annehmen.

Die Zitrusfrüchte sollten trocken und nicht aufeinander liegend gelagert werden. Die ideale Lagerungstemperatur liegt zwischen 8 und 12 Grad Celsius. Zu kalte Temperaturen von unter 5 Grad schaden den Limetten.

Info: Wenn eine Limette beim Aufschneiden faserig erscheint, enthält sie nur noch wenig Saft und sollte eher nicht mehr verwendet werden. Bitterstoffe und Fäulnis bilden sich immer zuerst in den Enden, weshalb es empfehlenswert ist, diese bei älteren Früchten abzuschneiden.

Tipp: Saft sowie Schale der Limette kann eingefroren und somit haltbar gemacht werden.

Was ist der Unterschied zwischen einer Zitrone und einer Limette?

Zitronen und Limetten gehören beide zu den Zitrusfrüchten, wobei sie sich in ihrer Farbe und Größe unterscheiden. Die gelbe Zitrone größer ist als die grüne Limette, jedoch enthält die Limette doppelt so viel Saft wie die Zitrone.

Auch im Geschmack unterscheiden sich die Zitrusfrüchte voneinander. Die Zitrone schmeckt sauer, zusätzlich überzeugt die Limette mit einem intensiv würzigen Aroma.

Kann man anstelle einer Zitrone auch eine Limette verwenden?

Ja, Limetten können als Alternative zu Zitronen verwendet werden.


Bewertung: Ø 4,3 (11 Stimmen)

Das könnte Sie auch interessieren

Quitte

Quitte

Die Quitte sieht aus wie eine Mischung als Apfel und Birne. In den letzten Jahren ist sie ein wenig in Vergessenheit geraten, jedoch erlebt sie nun eine Art Comeback.

weiterlesen...
Weintrauben

Weintrauben

Weintrauben können so viel mehr als pur gegessen oder zu Wein verarbeitet werden. Erfahren Sie hier Wissenswertes über Weintrauben.

weiterlesen...
Blaubeeren

Blaubeeren

Blaubeeren gelten als wahres Superfood und lassen sich auch in der Küche auf vielfältige Weise verwenden.

weiterlesen...
Johannisbeeren

Johannisbeeren

Johannisbeeren gehören zu den Sommerfrüchten, sind reich an gesunden Nährstoffen und können pur genascht oder zu Leckereien verarbeitet werden.

weiterlesen...

User Kommentare