Meckelbörger Göbsklümp

Dieses Rezept stammt aus Großmutters Kochbuch. Gab es damals zu den Meckelbörger Göbsklümp Speck, dann war das ein Festessen.

Meckelbörger Göbsklümp

Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Zutaten für 2 Portionen

125 g Speck, durchwachsen, gewürfelt
2 Stk Zwiebeln

Zutaten für die Meckelbörger Göbsklümp

1 Prise Salz
1 EL Zucker
3 Stk Eier, Größe M
1 TL Thymian, getrocknet
1 Prise Muskatnuss
125 ml Milch, heiß
300 g Mehl
300 g Kartoffeln, gekocht, durchgedrückt
300 g Weißbrot, in Stücken
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Weißbrotwürfel in eine Schüssel geben, mit der heißen Milch übergießen und ca. 15 Minuten ziehen lassen.
  2. Danach das Mehl, die durchgedrückten Kartoffeln, den Zucker, den Thymian, die Eier, Salz und Muskat zu den Brotwürfeln geben und alles mit den Händen gut vermischen.
  3. Nun einen weiten Topf mit Wasser aufsetzen und Salz und Zucker hinzufügen. Das Wasser zum Kochen bringen und währenddessen mit angefeuchteten Händen aus dem Kloßteig mittelgroße Klöße formen.
  4. Sobald das Wasser kocht, die Klöße einlegen, die Hitze herunterschalten und ca. 20 Minuten ziehen lassen.
  5. Währenddessen die Speckwürfel in ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze in einer Pfanne auslassen. Die Zwiebeln abziehen, fein würfeln, zum Speck geben und in ca. 5 Minuten bräunen. Die Meckelbörger Göbsklümp mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und mit dem Speck-Zwiebelgemisch servieren.

Tipps zum Rezept

Vorsichtshalber einen kleine Probekloß ins kochende Wasser geben. Zerfällt er, dann noch etwas Paniermehl zur Kloßmasse geben.

Ähnliche Rezepte

Zingster Fischsuppe

Zingster Fischsuppe

Die Kombination aus Fisch und Speck machen die Zingster Fischsuppe besonders herzhaft. Das Rezept ist einfach, das Ergebnis köstlich.

Aal in Aspik

Aal in Aspik

Das Rezept für den Aal in Aspik sollte am Vortag zubereitet werden, da eine längere Kühlzeit nötig ist. Dafür ist der Arbeitsaufwand gering.

Stralsunder Fischtopf

Stralsunder Fischtopf

Rezepte wie der Stralsunder Fischtopf stehen in der Region ganz oben auf der Liste der Lieblingsgerichte. Sie sind einfach, lecker und gesund.

Gestovte Wruken

Gestovte Wruken

Steckrüben sind viel besser als ihr Ruf. So wie die gestovten Wruken, die nach diesem Rezept mit Schweinefleisch zubereitet werden.

Kloppschinken

Kloppschinken

Für das Rezept werden Schinkenscheiben geklopft, daher der Name Kloppschinken. Knusprig braun gebraten schmeckt er gut zu feinem oder deftigem Gemüse.

Gebratener Spickaal

Gebratener Spickaal

Der gebratene Spickaal (Räucheraal) schmeckt am allerbesten, wenn er - wie in diesem Rezept - direkt aus der Pfanne serviert wird.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte