Medovik - Russische Honigtorte

Nicht nur optisch macht die russische Honigtorte Medovik ordentlich war her, denn auch geschmacklich kann sie überzeugen. Hier das Rezept.

Medovik - Russische Honigtorte

Bewertung: Ø 4,5 (686 Stimmen)

Zutaten für 10 Portionen

Zutaten für den Teig

2 Stk Eier
220 g Zucker
100 g Butter, weich
2 EL Honig, flüssig
5 g Natron
500 g Mehl

Zutaten für die Creme

1 Stk Ei
170 g Zucker
1 Pk Vanillezucker
30 g Speisestärke
400 ml Milch (1,5 % Fett)
100 g Butter
200 g Schlagsahne, kalt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den Teig die Eier mit dem Zucker in einem kleinen Topf vermischen, Honig und Butter hinzugeben, vermischen und das Ganze bei mittlerer Hitze erwärmen, bis der Zucker sich aufgelöst hat.
  2. Dann das Gemisch in eine Rührschüssel umfüllen, etwas abkühlen lassen, anschließend Mehl und Natron in die Schüssel sieben und zu einem Teig verkneten.
  3. Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen, den Teig darauf weiter kneten bis er nicht mehr an den Händen kleben bleibt. Bei Bedarf noch etwas Mehl hinzufügen.
  4. Anschließend den Teig zu einem Strang ausrollen, in 8-10 Stücke schneiden, zu Kugeln formen, auf einen gut bemehlten Teller geben, mit Frischhaltefolie abdecken und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  5. In der Zwischenzeit für die Creme Ei, Zucker, Vanillezucker und Speisestärke in einem Topf mit einem Schneebesen vermischen, die Milch hinzugeben und bei mittlerer Hitze kochen bis die Creme eingedickt ist.
  6. Dann die Butter hinzugeben, gut vermischen, in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und abkühlen lassen.
  7. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen, die einzelnen Kugeln auf einem leichten bemehlten Backpapier dünn ausrollen, dann zum Beispiel mithilfe eines Tellers auf die gewünschte Tortengröße zuschneiden und mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  8. Nun die Teigschichten (jeweils zwei gleichzeitig) mitsamt den Teigresten für ca. 5-7 Minuten im vorgeheizten Backofen goldbraun backen. Dann kurz abkühlen lassen und vorsichtig vom Backpapier abziehen.
  9. Die Teigreste in eine Schüssel geben und mit den Händen oder mit einem Blender zerbröseln.
  10. Die Schlagsahne mit dem Mixer aufschlagen, dann die abgekühlte Creme hinzugeben und gut unterrühren.
  11. Nun geht es ans Zusammenbauen. Hierfür 1 Esslöffel Creme auf die gewünschte Tortenunterlage geben, dann eine Teigschicht darübergeben, 2-3 Esslöffel Creme darauf verteilen und die nächste Teigschicht darübergeben. Den Vorgang so lange wiederholen, bis Medovik zusammengebaut ist.
  12. Zum Schluss die Torte oben und seitlich mit der Creme bestreichen, von allen Seiten mit den Teigkrümeln bestreuen und für 8-10 Stunden kalt stellen.

Tipps zum Rezept

Medovik am besten über Nacht durchziehen lassen.

Das Rezept stammt aus dem Buch "Traditionelle russische Küche" - © riva Verlag, Münchner Verlagsgruppe GmbH / Foto © Anna Matershev und Lena Kruglova

Ähnliche Rezepte

Russische Blinis

Russische Blinis

Die köstlichen Russischen Blinis schmecken sowohl süß mit Marmelade oder auch deftig herrlich. Das Rezept ist günstig und einfach zu bereiten.

Rassolnik

Rassolnik

Rassolnik ist eine leicht säuerliche Hühnersuppe mit Salzgurken, die in weiten Teilen Russlands sehr beliebt ist.

Hanum - gedämpfte Teigroulade

Hanum - gedämpfte Teigroulade

Hanum oder Chanum ist ein traditionelles Rezept aus der usbekischen Küche und besteht aus einer mit Fleisch und Gemüse gefüllten Teigroulade.

Oladji

Oladji

Oladji sind Russische Buchweizen-Pfannkuchen, die mit Buttermilch zubereitet werden und gerne am Morgen zum Frühstück gegessen werden.

Russische Kohl-Gemüse-Suppe

Russische Kohl-Gemüse-Suppe

Ein heißer Teller Russische Kohl-Gemüse-Suppe wärmt auch bei der größten Kälte und sorgt für ein angenehmes Sättigungsgefühl.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte