Syrniki

Syrniki sind Quarkpfannkuchen nach einem russischen Rezept. Sie ähneln in ihrer Zubereitung den deutschen Quarkkäulchen.

Syrniki

Bewertung: Ø 3,5 (21 Stimmen)
200 Minuten

Zutaten für 4 Portionen

1 Karton Magerquark
4 Stk Eigelb, Größe M
100 g Mehl, Type 450
0.5 TL Salz
2 EL Zucker
1 EL Butter, für die Pfanne
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Vor der Zubereitung muss der Magerquark seine Flüssigkeit verlieren. Dafür füllt man ihn in einen mit Mull ausgelegten Durchschlag um, und bedeckt ihn mit einem sauberen Küchentuch. Mit einem schweren Topf wird der Quark beschwert und für 2 bis 3 Stunden stehen gelassen, so rinnt nach und nach die Flüssigkeit aus dem Quark. Er erhält eine trockene Konsistenz, die optimal für die Zubereitung der russischen Quarkpfannkuchen geeignet ist.
  2. Nach drei Stunden kann der Quark in eine große Schüssel umgefüllt werden und die vorher getrennten vier Eigelb dazugegeben werden. Die beiden Zutaten mit einem Schneebesen glatt rühren und nach und nach Mehl, Salz und Zucker einrühren.
  3. Die Mischung anschließend zu vier Kugeln formen und daraus jeweils eine Rolle von ca. 5 cm Durchmesser formen. Die Teigrollen in Alufolie einwickeln, in den Kühlschrank legen und mindestens eine halbe Stunde durchziehen lassen.
  4. Danach in einer großen Pfanne die Butter zum Schmelzen bringen und die Teigrollen mit einem Messer in feine, kleine circa 2 cm dicke Teigscheiben schneiden und bei mittlerer Hitze 3 bis 5 Minuten von beiden Seiten goldbraun backen. Die fertig gebackenen Syrniki, abtropfen lassen, auf einen Teller legen und im Ofen bei geringer Hitze warm halten, bis alle Pfannkuchen fertig gebacken sind.

Tipps zum Rezept

In Russland serviert man die Syrniki zum Tee und isst sie zusammen mit Schmand, etwas Honig und Marmelade. Man kann in den Teig übrigens auch Rosinen hineintun – schmeckt sehr lecker!

Ähnliche Rezepte

Oladji

Oladji

Oladji sind Russische Buchweizen-Pfannkuchen, die mit Buttermilch zubereitet werden und gerne am Morgen zum Frühstück gegessen werden.

Russischer Rote Bete Salat

Russischer Rote Bete Salat

Der Russische Rote Bete Salat ist eine vitamin- und mineralstoffreiche Beilage oder Vorspeise, die entsäuernd wirkt und die Verdauung anregt.

Perepetschi

Perepetschi

Perepetschi sind vergleichbar mit Piroggi aber in der geöffneten Variante. Das beliebte, russische Rezept stammt aus der Republik Udmurtien.

Soljanka mit Fisch

Soljanka mit Fisch

Wird die Soljanka mit Filets verfeinert, kommen auch Fischmuffel nicht an der Fischsoljanka vorbei, ohne probiert zu haben.

Russische Kohl-Gemüse-Suppe

Russische Kohl-Gemüse-Suppe

Ein heißer Teller Russische Kohl-Gemüse-Suppe wärmt auch bei der größten Kälte und sorgt für ein angenehmes Sättigungsgefühl.

Pelmeni

Pelmeni

Pelmeni sind eine mit Fleisch gefüllte russische Nudelspezialität. Seinen Ursprung hat das Gericht in Sibirien.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte