Omas Kürbisauflauf

Omas Kürbisauflauf ist nicht nur lecker, sondern auch recht preiswert, wobei das Fruchtgemüse für dieses Rezept direkt aus ihrem Garten kommt.

Omas Kürbisauflauf

Bewertung: Ø 4,6 (73 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 kg Hokkaido-Kürbis
2 Stg Lauchzwiebeln
6 Schb Schinken, gekocht
1 Prise Salz
1 TL Salz, für das Kochwasser
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
65 g Gouda, mittelalt, frisch gerieben
2 TL Butter, für die Form
0.5 Bund Petersilie, glatt, fein gehackt

Zutaten für den Guss

1 TL Madras Currypulver
2 Stk Eier, Gr. M
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, weiß, frisch gemahlen
1 EL Weizenmehl
1 TL Backpulver
100 ml Milch
100 ml Schlagsahne
200 g Saure Sahne
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Den Kürbis gründlich waschen, halbieren und die Kerne und Fasern mit einem Löffel herausschaben. Das Kürbisfleisch anschließend in grobe Stücke schneiden.
  2. Anschließend reichlich Salzwasser zum Kochen bringen, die Kürbisstücke hineingeben und bei mittlerer Temperatur in etwa 30 Minuten weich kochen. Danach in ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 C° Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Auflaufform mit Butter ausfetten.
  4. Den abgetropften Kürbis in mundgerechte Stücke schneiden, in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen.
  5. Danach die Lauchzwiebeln putzen, gründlich waschen und fein hacken. Den Schinken zuerst in dünne Streifen und dann in kleine Würfel schneiden. Die Lauchzwiebel- und Schinkenwürfel mit den Kürbiswürfeln mischen und in die vorbereitete Form füllen.
  6. Nun die Eier mit Salz und Pfeffer in einer Schüssel verquirlen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, unter die Eiermasse rühren und zuletzt die Milch, die Schlagsahne und die saure Sahne unterrühren.
  7. Den Guss nochmals kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und über der Kürbismischung verteilen. Den Käse darüberstreuen, die Form auf die mittlere Schiene im vorgeheizten Backofen schieben und Omas Kürbisauflauf etwa 40-50 Minuten backen.
  8. Anschließend aus dem Ofen nehmen, etwa 10 Minuten abkühlen lassen, mit der gehackten Petersilie bestreuen und servieren.

Tipps zum Rezept

Ab September sticht der Hokkaidokürbis leuchtend orange aus dem Angebot der Wochenmärkte, Hofläden und Gemüsehändler hervor. Sein leicht nussig-süßes Aroma, sein butteriges, faserarmes Fruchtfleisch und die Tatsache, dass er nicht geschält werden muss, machen ihn besonders beliebt.

Auch wenn die Schale nicht entfernt werden muss, sollten Unebenheiten oder schorfige Stellen vor der Zubereitung herausgeschnitten werden.

Currypulver ist nicht ein Gewürz, sondern eine Mischung aus vielen Gewürzen und Madras Curry ist der Klassiker unter ihnen. Das hoch-aromatische Madras Curry aus Chilis, Kurkuma, Koriander, Piment, Bockshornklee, Ingwer, Kümmel, Muskatnuss, Kardamom und Nelken hat eine ausgeprägte, fruchtig-pikanten Schärfe und passt besonders gut zu Gemüse.

Ohne Schinken kann dieser Auflauf auch als vegetarisches Gericht serviert werden.

Ähnliche Rezepte

Kürbissuppe

Kürbissuppe

Vor allem im Herbst hat dieses gesunde Rezept für eine köstliche Kürbissuppe Saison. Curry und Ingwer verleihen der Suppe das gewisse Etwas.

Kürbiseintopf

Kürbiseintopf

Im Herbst haben Kürbisse Saison und es wird Zeit, Köstliches daraus zuzubereiten. Wie dieser Kürbiseintopf nach einem einfach raffinierten Rezept.

Kürbisbrot

Kürbisbrot

Saftiges Kürbisbrot gehört zum Herbst und es schmeckt einfach super. Mit diesem tollen Rezept ist das fluffige Brot einfach und schnell nachgebacken.

Kürbisschnitzel

Kürbisschnitzel

Die köstlichen Kürbisschnitzel a la Cordon bleu zergehen auf der Zunge. Ein einfaches Rezept, das für einen überraschenden Auftritt sorgt.

Kürbisgemüse mit Dill

Kürbisgemüse mit Dill

Dieses frische Kürbisgemüse mit Dill schmeckt wunderbar und das Rezept versteht es, das Beste aus den riesigen Beerenfrüchten herauszuholen.

Butternut-Kürbiskuchen

Butternut-Kürbiskuchen

Dies ist ein Rezept für einen köstlichen Butternut-Kürbiskuchen, der in seiner Schlichtheit unübertroffen gut und einfach unwiderstehlich schmeckt.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte