Pfefferpothast

Das Rezept für den Pfefferpothast, ein traditionelles Fleischgericht, ist einfach, lässt sich gut vorbereiten und schmeckt auch aufgewärmt prima.

Pfefferpothast

Bewertung: Ø 2,0 (1 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

1 kg Rindfleisch, mager, Keule oder Schulter
1 Pf Zwiebeln
3 Stk Lorbeerblätter
5 Stk Gewürznelken
6 Stk Pimentkörner
1 EL Butterschmalz
1 EL Mehl
0.5 EL Senf
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, gemahlen
1 l Fleischbrühe, kräftig
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Lorbeerblätter, die Gewürznelken und Pimentkörner in einen Papier-Teebeutel füllen. Danach die Zwiebeln abziehen und in dünne Scheiben schneiden.
  2. Anschließend das Fleisch kalt abspülen, trocken tupfen, gegebenenfalls parieren und in etwa 3 cm große Würfel schneiden.
  3. Das Butterschmalz in einem weiten Bratentopf oder Bräter erhitzen und die Zwiebelscheiben darin etwa 5 Minuten glasig anschwitzen. Dann das Fleisch dazu geben und unter Rühren 5 Minuten lang anbraten.
  4. Als nächstes das Mehl über die Fleischwürfel stäuben, alles mit Salz und Pfeffer würzen und den Gewürzbeutel dazu legen. Dann so viel Fleischbrühe angießen, bis das Fleisch bedeckt ist. Einen Deckel auflegen und das Pfefferpothast mindestens 2 Stunden lang bei niedriger Hitze weich schmoren.
  5. Zuletzt etwas Senf in die Sauce rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Tipps zum Rezept

Es ist Tradition, zum Pfefferpothast Saures wie Gewürzgurken oder Rote Bete zu reichen, und Salzkartoffeln.

Ähnliche Rezepte

Münsterländer Kalbstöttchen

Münsterländer Kalbstöttchen

Die Münsterländer Kalbstöttchen sind eine regionale Spezialität, die sich nach diesem Rezept einfach nachkochen lässt.

Pumpernickelmousse

Pumpernickelmousse

Westfälisches Pumpernickel ist der wichtigste Bestandteil dieser Pumpernickelmousse. Das Rezept ist einfach, das Ergebnis überaus lecker.

Jägerkohl

Jägerkohl

Das Rezept für den Jägerkohl ist schnell zubereitet und das Gemüse schmeckt sehr gut zu allen deftigen Fleisch- oder Bratwurstgerichten.

Suure Bunne

Suure Bunne

Die Suure Bunne werden nach diesem Rezept nicht als Beilage, sondern als vollwertiges Gericht zubereitet. Einfach, aber lecker.

Knockepott

Knockepott

Aus dem ehemaligen Knochentopf an Schlachttagen wird nach diesem Rezept aus dem ursprünglichen Knockepott ein leckerer Hähnchentopf - ohne Knochen.

Hämmchen un sure Kappes

Hämmchen un sure Kappes

Ein schönes Rezept für schmackhafte Hämmchen un sure Kappes. Keine Angst vor Eisbein, denn das zarte Fleisch ist wirklich köstlich.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte