Reh-Pie

Für das Rezept wird ein wenig Zeit benötigt, aber der Aufwand lohnt sich. Die Reh-Pie ist außen knusprig, innen saftig und würzig.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

2 Stk Rehschultern, ohne Knochen
4 Stg Staudensellerie
3 Stk Zwiebeln
4 Stk Möhren
250 g Champignons, rosé
500 ml Schwarzbier
200 g Cheddarkäse, gerieben
1 Stk Blätterteig, aus dem Kühlregal
2 Stk Eigelb
1 Schuss Olivenöl
20 g Butter
4 zw Rosmarin, gehackt
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
1 TL Butter, für die Form
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Rehschultern parieren, kalt abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und fein hacken. Zuletzt den Sellerie und die Champignons putzen, die Möhren schälen und alles fein würfeln.
  2. Anschließend das Öl in einem großen Bräter erhitzen und das Fleisch darin in etwa 10 Minuten scharf rösten. Danach mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen und zur Seite stellen.
  3. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Nun die Butter in den Bräter geben, erhitzen und die Zwiebelwürfel darin in etwa 5 Minuten anschwitzen. Dann die Sellerie-, Champignon- und Möhrenwürfel hinzufügen und weitere 5 Minuten mitrösten. Mit dem Bier ablöschen, das Fleisch hinzufügen und zugedeckt im vorgeheizten Backofen etwa 2,5 Stunden schmoren. Nach der Hälfte der Garzeit einmal umrühren. Am Ende der Garzeit die Hälfte des geriebenen Cheddars unterrühren.
  5. Danach eine Auflaufform mit der Butter ausfetten und mit der Hälfte des Blätterteigs auslegen. Die Fleisch-Gemüse-Mischung darauf verteilen und mit dem restlichen Cheddar bestreuen.
  6. Als nächstes die Eigelbe verquirlen und den Teigrand damit bepinseln. Die zweite Hälfte des Blätterteigs auflegen und die Ränder leicht andrücken. Die Teigdecke mit einem scharfen Messer ein paar Mal einschneiden, mit dem restlichen Eigelb bestreichen und die Reh-Pie auf der untersten Schiene des vorgeheizten Backofens etwa 45 Minuten backen.

Tipps zum Rezept

Servieren Sie die Pie mit feinem Gemüse, beispielsweise Spitzkohl und einem Löffel Wildpreiselbeeren.

Ähnliche Rezepte

Wildschweinkeule Obelix

Wildschweinkeule Obelix

Die Wildschweinkeule Obelix ist ein wahrer Festtagsbraten und sie gelingt nach diesem Rezept garantiert. Also unbedingt einmal ausprobieren!

Hirschragout

Hirschragout

Im Herbst ist die beste Zeit für ein Wildrezept. Hirschragout ist dabei eines der beliebtesten Gerichte.

Geschmorter Hirschbraten

Geschmorter Hirschbraten

Dieser köstliche, geschmorte Hirschbraten ist einfach ein Gedicht. Ein tolles Rezept für alle Wildliebhaber.

Wildschweinbraten

Wildschweinbraten

Wildschweinbraten hat einen ganz eigenen Charakter. Mit diesem Rezept schmeckt er lecker und typisch nach Wild.

Rehbraten

Rehbraten

Dieser köstliche Rehbraten ist genau richtig für alle Wildliebhaber. Mit dem Rezept bringen Sie Abwechslung auf den Tisch.

Rehrücken mit Preiselbeersauce

Rehrücken mit Preiselbeersauce

Ein feiner Rehrücken mit Preiselbeersauce ist ein ideales Rezept für ein schickes Abendesssen oder für einen festlichen Anlass.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte