Wildgulasch

Dieses Rezept bereitet Fleisch vom Schwarzwild zu einem köstlichen Wildgulasch zu, das zart und saftig ist und auch Gästen sehr gut schmecken wird.

Wildgulasch

Bewertung: Ø 4,5 (865 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 kg Gulaschfleisch vom Wildschwein
1 Stk Knoblauchzehen
3 Stk Zwiebel
1 EL Mehl
1 Prise Thymian, fein gehackt
4 EL Tomatenmark
1 Spr Tabasco
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
250 ml Wein, rot
500 ml Wildfond
2 EL Olivenöl für den Topf
1 Prise Majoran, fein gehackt
2 Stk Lorbeerblätter
1 Stk Nelke
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Das Fleisch vom Wildschwein waschen und trocken tupfen. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken. Das Öl in einem schweren Bräter erhitzen und das Fleisch portionsweise darin scharf anbraten.
  2. Das angebratene Fleisch mit den Zwiebelwürfeln zurück in den Topf geben und die Zwiebeln kurz mitbraten. Dann das Mehl darüberstäuben, das Tomatenmark einrühren und den Knoblauch hinzufügen.
  3. Nun mit Salz, Pfeffer, Thymian und Majoran würzen und die Lorbeerblätter sowie die Gewürznelke einlegen.
  4. Alles kurz aufkochen lassen und mit dem Rotwein und Wildfond ablöschen. Dann noch einmal aufkochen und anschließend bei geringer Hitze rund 90 Minuten leicht köcheln lassen, bis das Fleisch schön zart ist.
  5. Das Wildgulasch vor dem Servieren nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für mehr Bindung etwas Mehl mit wenig Wasser verquirlen, zum Gulasch geben und 1 Minute aufkochen.

Tipps zum Rezept

Das Wichtigste vorab: Wildschwein - wie jedes andere Wildbret auch - nur bei einem vertrauenswürdigen Händler oder direkt vom Jäger kaufen.

Niemals zu billig angebotenem Wildfleisch greifen! Es stammt häufig aus Drückjagden, bei denen die Tiere stressbedingt Adrenalin ausstoßen, das das Fleisch sehr fest und wenig schmackhaft macht.

Ein Wildgulasch verträgt einen Hauch von Süße. Daher sind zur Verfeinerung der Sauce etwas geriebene Zartbitterschokolade oder 1-2 EL Wildpreiselbeeren aus dem Glas bestens geeignet.

Passende Beilagen sind beispielsweise Semmelknödel, Spätzle oder frisches Weißbrot. Aufgrund des süßlichen Geschmacks verträgt sich Wildschwein perfekt mit Rosen-, Rot- oder Spitzkohl.

Getränketipp

Das würzige Wildgulasch wird am besten von dem Rotwein begleitet, er auch zum Kochen verwendet wird. Zum Beispiel ein Lemberger aus Baden. Weniger kraftvoll ist ein Portugieser und sehr fein und elegant wäre ein Spätburgunder.

Es passt aber auch zum Beispiel ein Chianti, Brunello di Montalcino oder ein Blaufränkischer aus Österreich.

Ähnliche Rezepte

Rehbraten

Rehbraten

Dieser köstliche Rehbraten ist genau richtig für alle Wildliebhaber. Mit dem Rezept bringen Sie Abwechslung auf den Tisch.

Rehrücken mit Preiselbeersauce

Rehrücken mit Preiselbeersauce

Ein feiner Rehrücken mit Preiselbeersauce ist ein ideales Rezept für ein schickes Abendesssen oder für einen festlichen Anlass.

Geschmorter Hirschbraten

Geschmorter Hirschbraten

Dieser köstliche, geschmorte Hirschbraten ist einfach ein Gedicht. Ein tolles Rezept für alle Wildliebhaber.

Wildschweinbraten

Wildschweinbraten

Wildschweinbraten hat einen ganz eigenen Charakter. Mit diesem Rezept schmeckt er lecker und typisch nach Wild.

Rehkeule mit Sauce

Rehkeule mit Sauce

Für Wildliebhaber bietet dieses Rezept einen Gaumenschmaus. Die Rehkeule mit Sauce schmeckt zart und würzig.

Rehrücken mit Kirschsauce

Rehrücken mit Kirschsauce

Ein klassisches Rezept für einen saftigen Wildbraten ist dieser Rehrücken mit Kirschsauce. Dabei werden die Zutaten perfekt kombiniert.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte