Tote Oma

Tote Oma gehörte zu den beliebtesten Gerichten in der ehemaligen DDR und wird auch heute noch traditionell mit Sauerkraut und Kartoffeln serviert.

Tote Oma

Bewertung: Ø 4,5 (1.816 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 g Blutwurst, Grützwurst
120 g Speck
2 Stk Zwiebel, mittelgroß
1 Prise Salz
200 mg Gemüsebrühe
1 TL Majoran, getrocknet
1 Prise Pfeffer, aus der Mühle
0.5 TL Thymian, getrocknet
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für das traditionelle Tote Oma-Rezept zuerst die Zwiebel pellen und den Speck in feine Würfel schneiden. Auch die Grützwurst (Blutwurst) von der Pelle befreien.
  2. Danach die Zwiebel und den Speck in einer Pfanne oder einem Topf (ohne Fett) andünsten und mit Gemüsebrühe ablöschen.
  3. Anschließend die Wurst in die Brühe einrühren und bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis ein sämiger Brei entstanden ist.
  4. Für eine bessere Bindung, ein wenig Semmelbrösel in die Masse einstreuen und gründlich untermischen.
  5. Die Tote Oma mit Pfeffer, Salz, Majoran und Thymian kräftig würzen und mit Salzkartoffeln und Sauerkraut servieren.

Tipps zum Rezept

Es ist der regionale Sarkasmus, der die Grützwurst aufgrund ihrer Färbung zur Toten Oma - ein echter DDR-Klassiker - machte.

Als Grützwurst werden verschiedene Sorten (Blutwurst, Leberwurst, Kochmettwurst) bezeichnet, die mit Schweinefleisch, Schwarten und gekochter Grütze (grob gemahlenes Getreide wie Hafer und Gerste) vermischt und kräftig gewürzt werden.

Das Gericht kann auch sehr gut mit Kartoffelrieb statt mit Semmelbröseln gebunden werden. Dafür einfach eine rohe Kartoffel direkt in die Blutwurstmasse reiben und unterrühren.

Ähnliche Rezepte

Omas gebratene Tauben

Omas gebratene Tauben

Omas gebratene Tauben waren die besten. Wer in Erinnerungen schwelgen möchte, bereitet das Festessen nach diesem Rezept zu.

Erfurter Martinshörnchen

Erfurter Martinshörnchen

Die Erfurter Martinshörnchen - Plundergebäck mit einer Füllung, die es in sich hat. Hier das Rezept, denn es gibt sie in Erfurt nur am 10. November.

Rhöner Rahmkuchen

Rhöner Rahmkuchen

Der Rhöner Rahmkuchen ist ein klassischer Schmandkuchen aus der Thüringer Rhön. Er darf auf keiner Kaffeetafel fehlen. Hier das Original-Rezept.

Wickelklöße mit Petersiliensauce

Wickelklöße mit Petersiliensauce

Die Wickelklöße mit Petersiliensauce sind eigentlich große, gefüllte Nudeln in Petersiliensauce. Dieses Rezept zeigt, wie man sie macht.

Wursthuller

Wursthuller

Ein einfaches Gericht kann so gut sein. Auf jeden Fall erinnern die Wursthuller an frühere Zeiten, als man noch Kind in Thüringen war.

Mutzbraten mit Schwarzbiersauce

Mutzbraten mit Schwarzbiersauce

Ein tolles Rezept für jedes Grillfest. Den Mutzbraten mit Schwarzbiersauce kennt sicher nicht jeder, aber Grillfreunde werden ihn mögen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte