Rhöner Rahmkuchen

Der Rhöner Rahmkuchen ist ein klassischer Schmandkuchen aus der Thüringer Rhön. Er darf auf keiner Kaffeetafel fehlen. Hier das Original-Rezept.

Rhöner Rahmkuchen

Bewertung: Ø 4,2 (11 Stimmen)

Zutaten für 24 Portionen

500 g Mehl
1 Pk Trockenhefe
125 g Zucker
1 Pk Vanillezucker
1 Prise Salz
125 g Margarine, oder Butter
125 ml Milch
1 EL Mehl, für die Arbeitsfläche
1 EL Margarine, fürs Blech

Zutaten für die Füllung

1 Pk Vanillepuddingpulver
500 ml Milch
600 g Schmand
2 Stk Eier, Größe L
250 g Margarine, weich
1 kg Äpfel, mürbe Sorten wie Boskop
100 g Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen.
  2. Danach Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz, Margarine und Trockenhefe miteinander gut vermischen und mit der lauwarmen Milch zu einem geschmeidigen Teig verkneten - den Teig zugedeckt 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal gut durchkneten und in Backblechgröße ausrollen. Ein tiefes Backblech mit etwas Margarine einfetten und den ausgerollten Teig darauf legen.
  4. Nun die Äpfel schälen, die Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden.
  5. Den Pudding nach Packungsangabe zubereiten und abkühlen lassen. Damit sich beim Abkühlen des Puddings keine Haut bildet, einfach ein Stück Frischhaltefolie auf die Oberfläche legen.
  6. Sobald der Pudding abgekühlt ist, mit dem Schmand, den Eiern und der Margarine verrühren.
  7. Dann den Teigboden mehrfach mit einer Gabel einstechen und 1/3 der Schmandmasse darauf verteilen. Die Apfelscheiben darauf geben und die restliche Schmandmasse darüber verteilen.
  8. Anschließend das Backblech auf die mittlere Schiene des vorgeheizten Backofens schieben und ca. 45 Minuten backen. Dann den Kuchen aus dem Ofen nehmen und sofort mit dem Zucker bestreuen.
  9. Den Rhöner Rahmkuchen unbedingt vollständig auskühlen lassen, bevor er angeschnitten wird.

Tipps zum Rezept

Der leckere Rhöner Rahmkuchen lässt sich auch mit anderen Früchten zubereiten. Beispielsweise gut abgetropfte Mandarinen machen ihn besonders saftig und frisch.

Ähnliche Rezepte

Wursthuller

Wursthuller

Ein einfaches Gericht kann so gut sein. Auf jeden Fall erinnern die Wursthuller an frühere Zeiten, als man noch Kind in Thüringen war. Würstchen im Sc

Thüringer Zwiebelfleisch

Thüringer Zwiebelfleisch

Ein herzhaftes Rezept aus der Region. Das Thüringer Zwiebelfleisch lässt sich gut vorbereiten, je länger es durchzieht, umso besser schmeckt es.

Erfurter Martinshörnchen

Erfurter Martinshörnchen

Die Erfurter Martinshörnchen - Plundergebäck mit einer Füllung, die es in sich hat. Hier das Rezept, denn es gibt sie in Erfurt nur am 10. November.

Mutzbraten mit Schwarzbiersauce

Mutzbraten mit Schwarzbiersauce

Ein tolles Rezept für jedes Grillfest. Den Mutzbraten mit Schwarzbiersauce kennt sicher nicht jeder, aber Grillfreunde werden ihn mögen.

Saure Klebchen

Saure Klebchen

Saure Klebchen werden im Südosten von Thüringen gern als Faschingsessen serviert. Das Rezept ist deftig mit einer süßlichen Note.

Tote Oma

Tote Oma

Tote Oma ist ein deftiger Klassiker aus der ehemaligen DDR und wird meist mit Sauerkraut und Kartoffeln serviert.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte