Türkische Bohnensuppe

Dieses Rezept ist traditionell und beliebt. Die köstliche Türkische Bohnensuppe kann mit und ohne Fleisch, mit Brot oder auf Reis serviert werden.

Türkische Bohnensuppe

Bewertung: Ø 4,6 (164 Stimmen)

Zutaten für 4-6 Portionen

2 Dose Bohnen, weiß, á 400 g
3 Stk Chilischoten, grün
2 Stk Tomaten, groß, reif
1 EL Tomatenmark
1 EL Paprikamark
50 ml Wasser
200 g Rinderschinken
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
750 ml Fleischbrühe, kräftig
0.5 TL Minze, getrocknet
0.5 TL Kreuzkümmel, gemahlen
3 EL Olivenöl
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Bohnen aus der Dose in ein Sieb abgießen, unter kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.
  2. Als Nächstes die Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Die Tomaten waschen und ebenfalls klein würfeln.
  3. Zuletzt die Chilischoten längs aufschlitzen, die Kerne entfernen und die Schoten in feine Würfel hacken.
  4. Anschließend das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel- und Chiliwürfel darin etwa 5-6 Minuten anschwitzen.
  5. Das Tomaten- sowie das Paprikamark hinzufügen, kurz anrösten, mit Wasser ablöschen und alles miteinander verrühren.
  6. Nun die Bohnen und die gewürfelten Tomaten dazu geben, mit Salz, Pfeffer, Minze und Kreuzkümmel würzen. Dann den Rinderschinken würfeln und zu den Bohnen geben.
  7. Zuletzt die Brühe angießen, die Türkische Bohnensuppe zugedeckt bei niedriger Temperatur etwa 25 Minuten köcheln lassen und sehr heiß servieren.

Tipps zum Rezept

Kuru Fasulya heiß in der Übersetzung "Getrocknete Bohnen", denn der Eintopf wird in der Türkei aus trockenen Bohnenkernen zubereitet, die am Tag vorher in Wasser eingeweicht und dann am nächsten Tag in frischem Wasser gar gekocht werden.

Die frischen Tomaten werden meist in geschältem Zustand zur Suppe gegeben. Dafür die Tomaten an der runden Seite über Kreuz leicht einritzen und mit kochendem Wasser überbrühen oder für 1-2 Minuten in kochendes Wasser geben. Danach kalt abschrecken, so dass sich die Haut leicht abziehen lässt.

Die Suppe wird traditionell auch mit frischem Majoran gewürzt. Sehr gern wird sie mit dünn geschnittener Sucuk gegessen, einer würzigen, trockenen Wurst aus Rindfleisch, Knoblauch, Sumach und rotem Pfeffer.

Jede Region der Türkei hat ihr spezielles Rezept für diese Bohnensuppe und serviert sie entweder auf gekochtem Reis oder mit Fladenbrot als Beilage.

Ähnliche Rezepte

Serbischer Bohneneintopf

Serbischer Bohneneintopf

Serbischen Bohneneintopf bereiten Sie nach diesem Original-Rezept ganz einfach zu. Das Nationalgericht der Serben ist herzhaft deftig und sehr lecker.

Serbische Bohnensuppe

Serbische Bohnensuppe

Diese Serbische Bohnensuppe wärmt an kalten Tagen und heizt auf Partys Ihren Gästen ein. Ein schönes Rezept, das nur ein wenig Zeit benötigt.

Überbackene Prinzessbohnen

Überbackene Prinzessbohnen

Das grüne Gemüse muss nicht langweilig sein und daher hebt dieses Rezept die Überbackenen Prinzessbohnen auf ein neues Level.

Baked Beans

Baked Beans

Mit diesem Rezept sind die leckeren Baked Beans schnell und einfach selbst gemacht, so dass kein Cowboy hungrig bleibt.

Bohnengemüse in herzhafter Sauce

Bohnengemüse in herzhafter Sauce

Besonders zu kurzgebratenem Fleisch passen Beilagen, die - wie dieses leckere Bohnengemüse - in herzhafter Sauce serviert werden.

Grüner Bohnensalat

Grüner Bohnensalat

Grüner Bohnensalat schmeckt nach diesem Rezept auch dann, wenn die Bohnen aus dem Glas kommen. Der ideale Salat für die Alltagsküche .

User Kommentare

Ähnliche Rezepte