Vegane Spinatlasagne

Wie mit nur wenigen Zutaten eine Vegane Spinatlasagne mit ganz viel Geschmack zubereitet wird, verrät dieses einfache, aber tolle Rezept.

Vegane Spinatlasagne

Bewertung: Ø 4,6 (804 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

250 g Lasagneplatten
250 g Blattspinat, tiefgekühlt

Zutaten für die vegane Bechamelsaue

250 ml Wasser
750 ml Sojamilch
1 Prise Muskatnuss, gemahlen
1 TL Salz
1 Prise frisch gemahlener Pfeffer
200 g Margarine, vegan
200 g Mehl
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 °C (180 °C Umluft) vorheizen.
  2. Als Nächstes den Blattspinat in ein Sieb geben und auftauen lassen.
  3. In der Zwischenzeit für die Béchamelsauce die Margarine in einem Topf zerlassen und das Mehl nach und nach einstreuen.
  4. Währenddessen mit einem flachen Schneebesen gründlich verrühren und die Sojamilch sowie das Wasser langsam angießen.
  5. Die Sauce für ca. 30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und immer wieder umrühren.
  6. Den inzwischen aufgetauten Spinat fest ausdrücken, grob zerpflücken und anschließend unter die Sauce mischen.
  7. Nun etwas Sauce in eine Auflaufform geben und eine Lage Lasagneplatten auflegen. Anschließend abwechselnd mit der restlichen Béchamelsauce einschichten und mit Sauce abschließen.
  8. Die Vegane Spinatlasagne etwa 30 Minuten auf der mittleren Schiene des vorgeheizten Backofen backen.

Tipps zum Rezept

Die Vegane Spinatlasagne lässt sich auch prima vorbereiten, so dass sie später nur noch in den Ofen geschoben werden muss.

Sehr lecker ist die Zugabe von fein geschnittenen Champignons, die kurz angebraten und dann mit dem Spinat unter die Sauce gemischt werden.

Wer mag, bestreut die Oberfläche der Lasagne mit veganem Käse oder Reibeschmelz. Sie schmeckt aber auch ohne wirklich gut.

Die fertige Lasagne nach dem Backen zunächst 5 Minuten ruhen lassen, damit sich alle Lagen setzen können und beim Schneiden nicht verschieben - und damit man sich den Mund nicht verbrennt.

Getränketipp

Zu dem veganen Gericht sind die Getränkeangebote eingeschränkt: Mineralwasser geht auf jeden Fall. Vielleicht gemischt mit hochwertigen Fruchtsäften nach dem persönlichen Geschmack.

Ähnliche Rezepte

Gemüselasagne

Gemüselasagne

Gemüselasagne ist ein tolles Gericht, nicht nur für Vegetarier. Mit diesem Rezept gelingt eine tolle Mahlzeit.

Lasagne-Bolognese

Lasagne-Bolognese

Mit diesem raffiniertem Rezept für Lasagne-Bolognese kommt zuhause garantiert italienisches Flair auf.

Lasagne ohne Käse

Lasagne ohne Käse

Eine würzige und saftige Lasagne ohne Käse. Das leckere Rezept lässt keine Wünsche offen.

Lasagne mit Frischkäse

Lasagne mit Frischkäse

Dieses Rezept für eine köstliche Lasagne mit Frischkäse und einer Hackfleisch-Tomaten-Soße begeistert zu jederzeit und erinnert an Urlaub.

Spinatlasagne

Spinatlasagne

Grün, cremig und würzig kommt diese köstliche Spinatlasagne auf den Tisch. Das Rezept dafür ist recht schnell und unkompliziert zuzubereiten.

Kartoffellasagne

Kartoffellasagne

Diese leckere Kartoffellasagne ist ein wahrer Gaumenschmaus. Dabei sorgt das Rezept für Begeisterung.

User Kommentare

MarcelGrin

Im Rezept steht was von Mehl, aber nicht in der Zutatenliste... Wie viel soll man denn nehmen?

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Vielen Dank für den Kommentar und das Feeback. Da ist uns leider ein Fehler unterlaufen - das Mehl wurde nun ergänzt!

Auf Kommentar antworten

die_clauz

Spinatlasagne ist eine super Idee, vor allem vegan! Aber nicht mit dieser "Bechamel"! Habe es heute versucht und es trotz aller Bemühungen kaum geschafft, die Sauce genießbar zu machen, die Flüssigkeitsangabe passt außerdem absolut nicht. Beim Backen wurde die Sauce fest und brach auf wie Wüstenboden, furchtbar. Als Basis für Quiche oder Auflauf vielleicht OK, aber nicht für Lasagne.. Es gibt genügend (sehr gute!) Rezepte für vegane Bechamelsauce, bitte nicht diese hier verwenden...

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Guten Tag, vielen Dank für Ihr Feedback. Das tut uns sehr leid, dass die Lasagne nicht gelungen ist. Wir haben das Rezept nun angepasst und wünschten gutes Gelingen! Mit herzlichen Grüßen das Gutekueche.de-Team

Auf Kommentar antworten

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel