Bèchamelkartoffeln

Schmackhafte Bèchamelkartoffeln passen als Beilage zu zu vielen Gerichten. Nach diesem Rezept lassen sie sich schnell und einfach zubereiten.

Bèchamelkartoffeln

Bewertung: Ø 4,3 (64 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

750 g Kartoffeln, festkochend
2 EL Butter
1 EL Weizenmehl
0.375 l Milch, heiß
0.125 l Schlagsahne
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer, weiß, frisch gemahlen
1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben
1 TL Zitronensaft, frisch gepresst
1 Prise Zucker
2 TL Salz, für das Kochwasser
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für Bèchamelkartoffeln zuerst die Kartoffeln waschen, ungeschält in einen Topf geben und mit Wasser bedecken.
  2. Anschließend das Salz hinzufügen, die Kartoffeln zum Kochen bringen und in etwa 20 Minuten bissfest garen.
  3. In der Zwischenzeit die Butter in einem großen Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen. Das Mehl darüberstäuben und unter ständigem Rühren hellbraun anschwitzen.
  4. Nun nach und nach die heiße Milch dazugießen und die Béchamelsauce unter Rühren 10 Minuten köcheln lassen.
  5. Jetzt die gegarten Kartoffeln abgießen, halt abschrecken und pellen. Dann noch heiß in nicht zu dünne Scheiben schneiden und dachziegelartig in eine vorgewärmte Auflaufform oder auf eine tiefe Servierplatte schichten.
  6. Zuletzt die Sahne in die Sauce geben, unterrühren und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Zitronensaft und Zucker abschmecken und über die Kartoffelscheiben gießen.
  7. Die Bèchamelkartoffeln anschließend sofort servieren und genießen.

Tipps zum Rezept

Für dieses Rezept können sehr gut Pellkartoffeln vom Vortag verwendet werden. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und in der heißen Béchamelsauce 5 Minuten erwärmen. So lässt sich die Beilage gut und völlig stressfrei vorbereiten.

Besonders herzhaft wird die Béchamel, wenn ein geknicktes Lorbeerblatt mitgeköchelt und sie mit ein wenig Senf oder gekörnter Brühe gewürzt wird.

Herrlich schmeckt die Sauce mit frischen, fein gehackten Kräutern. Besonders lecker sind glatte Petersilie, Kerbel, Schnittlauchund - sehr edel - Estragon.

Béchamelkartoffeln sind als Beilage toll zu einem glasierten Schinken, zu geräucherter Pute, zu Frikadellen, Bratwurst oder wachsweich gekochten Eiern und zu Fischgerichten.

Ähnliche Rezepte

Kartoffel-Sellerie-Rösti

Kartoffel-Sellerie-Rösti

Kartoffel-Sellerie-Rösti kann als komplettes Gericht genossen werden, oder aber als Rezept zur leckeren Fleischbeilage.

Kartoffel-Karotten-Püree

Kartoffel-Karotten-Püree

Dieses tolle Rezept für ein farbenprächtiges Kartoffel-Karotten-Püree ist ein Klassiker, der zu allem passt und zudem schnell zuzubereiten ist.

Croquetas

Croquetas

Spanische Tapas sind Urlaubserinnerungen pur. Croquetas, die spanischen Kroketten, aus einer Bechamelmasse, gehören unbedingt dazu. Hier das Rezept dafür.

Gemüse-Kartoffelpuffer

Gemüse-Kartoffelpuffer

Die Gemüse-Kartoffelpuffer schmecken mit selbstgemachter Knoblauchsauce besonders gut. Hier das gesunde und einfache Rezept.

Knusprige Pommes-Frites

Knusprige Pommes-Frites

Knusprige Pommes-Frites hergestellt aus frischen Kartoffeln schmecken einfach am Besten. Mit diesem Rezept toppen Sie jede Tiefkühl-Fritte.

Zürcher Rösti

Zürcher Rösti

Goldbraun gebraten kommt das Nationalgericht aus der Schweiz daher. Zürcher Rösti ist eine beliebte Beilage zu Fleischgerichten. Hier das Rezept.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte