Birnenkuchen vom Blech

Ganz schnell gelingt mit diesem Rezept ein saftiger, leckerer Birnenkuchen vom Blech, der immer gelingt und ganz leicht viele Abnehmer findet.

Birnenkuchen vom Blech

Bewertung: Ø 4,5 (312 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

6 Stk Eier, Gr. M
1 kg Birnen, reif
500 g Weizenmehl, Type 405
300 g Puderzucker
250 g Butter, weich
3 EL Milch
1 Pk Backpulver
2 Pk Vanillezucker
1 Prise Salz
4 EL Zitronensaft, frisch gepresst
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Birnen waschen, schälen und vierteln. Die Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in dünne Spalten schneiden. Danach mit dem Zitronensaft beträufeln und damit mischen.
  3. Anschließend die Eier sauber trennen, das Eiweiß mit dem Salz in einen Rührbecher geben und zu steifem Eischnee aufschlagen.
  4. Dann das Eigelb mit der Butter, dem Puderzucker und dem Vanillezucker in einer Schüssel sehr schaumig rühren.
  5. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und - abwechselnd mit dem Eischnee und der Milch - unter die Ei-Zucker-Masse heben.
  6. Nun den Teig auf dem vorbereiteten Backblech gleichmäßig verstreichen und die Birnenspalten darauf verteilen.
  7. Das Blech auf die mittlere Schiene des vorgeheizten Backofens schieben und den Birnenkuchen vom Blech etwa 35 Minuten backen.
  8. Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen und vor dem Aufschneiden vollständig auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Für einen locker-luftigen Kuchenteig die Eigelb-Butter-Masse etwa 5 Minuten lang schaumig rühren, bis sie hell und cremig ist. Die Mehlmischung sowie die Milch und den Eischnee dann mit einem Teigschaber nur kurz unterheben, bis alle Zutaten so gerade eben miteinander verbunden sind.

Saftige Tafelbirnen sind die beste Wahl, wenn es um Birnenkuchen geht. Empfehlenswert sind unter den unzähligen Sorten die Abate Fetel, Williams Christ, Santa Maria, Forelle und Gellerts Butterbirne.

Zum Backen reife, aber nicht überreife Birnen verwenden. Auskunft darüber gibt der Stiel, der bei reifen Birnen auf leichten Druck am Ansatz etwas nachgibt.

Vor dem Backen zerkleinerte Walnusskerne oder Zimtzucker über dem Kuchen verteilen. Beides macht ihn besonders lecker. Oder den ausgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestreuen und mit einem Klecks gut gekühlter Schlagsahne servieren.

Ähnliche Rezepte

Birnen mit Gorgonzolacreme

Birnen mit Gorgonzolacreme

Dieses Rezept für Birnen mit Gorgonzolacreme ist in wenigen Arbeitsschritten zubereitet und bietet eine köstliche und anspruchsvolle Vorspeise.

Birne mit Käsesauce

Birne mit Käsesauce

Dieses Rezept beweist, dass Birnen sehr gut mit Käse harmonieren. Dabei werden die Birnenstücke frittiert und mit der Käsesauce serviert.

Birnensuppe mit Klacker

Birnensuppe mit Klacker

Das Rezept für diese Birnensuppe mit Klacker stammt aus Omas Kochbuch. Heute schmeckt die fruchtige Suppe mit den Klößchen immer noch wie damals.

Einfaches Birnenkompott

Einfaches Birnenkompott

Mit frischen Birnen schmeckt dieses Birnenkompott fruchtig und gut. Zudem ist dies nach diesem Rezept im Nu zubereitet.

Birnen einwecken

Birnen einwecken

Wer Birnen einwecken möchte, braucht nicht viel. Reife Früchte sind die Basis und dieses Rezept ergänzt sie mit Wein, Zucker und ein paar Gewürzen.

User Kommentare

Andrea_Andrea

Dieser Kuchen ist so saftig und lecker - ein tolles Rezept, das auch mit Apfelbelag gut gelingt!

Auf Kommentar antworten

Ähnliche Rezepte